Persönliche Stellungnahme II zu "Gastkommentar" (@Boggy) (Allgemeines)

Karo, Freitag, 23. September 2016, 16:08 (vor 363 Tagen)

Es scheint mir sinnvoll und notwendig, dir auf deinen verächtlich-aggressiv vogetragenen Kommentar und auf den symbolischen "Platzverweis" zu antworten, mit dem du auf einen "Gastkommentar" reagiert hast, der hier vorgestern gepostet wurde. Zeitlich ist mir meine Antwort leider erst heute möglich.

Eine persönliche Stellungnahme ist eine Stellungnahme und keine Diskussionsvorlage; auf etwaige Kommentare werde ich also nicht reagieren.

Aus Gründen der Übersichtlichkeit poste ich die Stellungnahme in zwei Teilen.

Boggy schreibt:

„Ich bezweifel SEHR, daß dies eine historisch korrekte Beurteilung der geschichtlichen Entwicklung der australischen Aborigines ist!“

Karo antwortet:

Das bezweifle ich auch.

Noch mehr bezweifle ich allerdings, dass so etwas wie eine "historisch korrekte Beurteilung der geschichtlichen Entwicklung der australischen Aborigines" im gewählten Schreib- und Debattenkontext überhaupt sinnvoll sein könnte, weshalb ich auch nirgendwo den Anspruch erhoben habe, dass es mir darum geht.

Es geht mir ja nicht einmal um eine „historisch korrekte“ Darstellung, die innerhalb des gegebenen Kontextes und Schreibrahmens auch gar nicht notwendig ist – und ohnehin schwierig sein dürfte, denn es ist fachwissenschaftlich sehr umstritten, was „historische Fakten“ überhaupt sein können, wie man sie sinnvoll auswählen, darstellen, überprüfen und beurteilen kann, wie Auswahl, Darstellung, Überprüfung und Beurteilung historischer Sachverhalte sich wechselseitig beeinflussen und wie dergestalt ein geschichtliches Faktum immer wieder neu geschrieben, neu konstruiert wird.

In dem zitierten Auszug, der aus einem umfangreicheren informellen Austausch stammt und ganz gewiss kein „Gastkommentar“ ist bzw. sein sollte - auch wenn dies im Titel des Threads anders gesagt wird -, ist klar formuliert, dass es mir um das Problem der Macht der Überlieferung in schriftgebundenen bzw. schriftlosen Kulturen und um einen evtl. interessanten Denkanstoß in Bezug auf das Hypnose-Thema geht – und zwar anhand der erklärtermaßen ungenauen Wiedergabe eines vor längerer Zeit gelesenen Textes, an dessen Autorschaft ich mich erklärtermaßen nicht zuverlässig erinnern kann.

Wenn ich dich recht verstanden habe, willst du daraus einen Rassismus-Vorwurf konstruieren?

Teil II (zu Persönliche Stellungnahme II; @Boggy)

Karo, Freitag, 23. September 2016, 16:12 (vor 363 Tagen) @ Karo

Teil II

Boggy schreibt:

„Ich besuche diese (oder andere Foren) auch nicht, um eine ‚MS-Identität‘ zu suchen.“

Karo antwortet:

Nirgendwo habe ich behauptet, dass du dieses oder andere Foren besuchst, um nach einer „MS-Identität“ zu suchen. Ebenso wenig habe ich unterstellt, dass jeder MSler (m/w), der in einem Forum schreibt, auf der Suche nach einer solchen „MS-Identität“ sei; und noch weniger habe ich benannt, was eine solche „MS-Identität“ sinnvoll sein könne.
Bitte genau lesen.

Es heißt nicht:

„Wer sich [wie Boggy] in ein Forum begibt, der ist auf der Suche nach einer MS-Identität …“,

sondern:

„Wer sich auf der Suche nach einer MS-Identität in ein Forum begibt …“,

Und weil der zitierte Text wie erwähnt aus einem informellen Austausch mit jemand anders stammt, der auch hier bei den Ufos mehrfach danach gefragt hat, was MS über das neurologische Geschehen hinaus eigentlich sein mag, könnte es unter Umständen auch sein, dass jemand anders sich angesprochen fühlen sollte – du hingegen garantiert nicht.

Dass du ausgerechnet an dieser Stelle meines Textes von dem Prinzip des genauen Lesens abweichst, welches du sonst so gern proklamierst, verschafft dir die Gelegenheit zu deinem Diktum, mit dem du deine aggressive Abfertigung beschließt: „Lächerlicher Schwachsinn!“, gefolgt von einem geradezu autoritären Platzverweis: „Frau Karo träumt selbst. Soll sie bitte woanders machen.“

Ich finde deine aggressive Abfertigung, gewürzt mit einer Prise Frauenverachtung, das ungenaue Lesen und den abschließend mit autoritärer Geste vorgetragenen symbolischen Platzverweis sehr ungewöhnlich für dich; so unqualifiziert schreibst du sonst nicht.

In den wenigen Worten deiner kraftmeierischen Abfertigung wirkst du dagegen fast schon hilflos.

Und dir geht es wirklich um (fachwissenschaftlich unsinnige) historische Faktentreue, um Überprüfbarkeit und „korrekte Beurteilung“? Darum, den Aborigines Gerechtigkeit widerfahren zu lassen?

Die Welt ist bunt, nicht wahr?

Teil II (zu Persönliche Stellungnahme II; @Boggy)

Amy @, Freitag, 23. September 2016, 18:14 (vor 363 Tagen) @ Karo

Die Welt ist bunt, nicht wahr?


Famoser Einstand in diesem Forum! Welch nie zuvor gelesene Weisheit dieser schlichte Satz doch verströmt....;-)


*Champagnerkelche smily, bitte*

kling, klirr, kling.... bling bling....


Wo hast du dein Hemd gelassen Karohemd?


;-) :-D ;-)


Was macht deine MS, dein Krebs?


erzähl... ist doch schon ein kleine Weile her, dass wir uns zuletzt im DMSG-Forum trafen.

Authentische Kommunikation

Karo, Donnerstag, 29. September 2016, 09:22 (vor 357 Tagen) @ Amy

Famoser Einstand in diesem Forum! Welch nie zuvor gelesene Weisheit dieser schlichte Satz doch verströmt....;-)


*Champagnerkelche smily, bitte*

kling, klirr, kling.... bling bling....


Wo hast du dein Hemd gelassen Karohemd?


;-) :-D ;-)


Was macht deine MS, dein Krebs?


erzähl... ist doch schon ein kleine Weile her, dass wir uns zuletzt im DMSG-Forum trafen.

Für Amy ist so etwas authentische/ehrliche Kommunikation.

Für mich ist es ein Abgrund an Gehässigkeit.

Authentische Kommunikation

W.W. @, Donnerstag, 29. September 2016, 10:39 (vor 357 Tagen) @ Karo

Für Amy ist so etwas authentische/ehrliche Kommunikation.

Für mich ist es ein Abgrund an Gehässigkeit.

Ich muss gestehen, das hatte ich auch so empfunden. Und ich hatte mich gewundert, dass Sie so ruhig geblieben sind.

W.W.

Authentische Kommunikation

Karo, Freitag, 30. September 2016, 12:17 (vor 356 Tagen) @ W.W.

Ich muss gestehen, das hatte ich auch so empfunden. Und ich hatte mich gewundert, dass Sie so ruhig geblieben sind.

Danke für die Unterstützung, auch im Faden nebenan. Es freut mich, dass meine Beiträge anregend sind, auch oder gerade weil wir doch ziemlich unterschiedliche Positionen vertreten.

Dass ich bei Amys Bemerkung so ruhig geblieben bin, ist wohl darauf zurückzuführen, dass ich zu einem besonders hinterhältigen Trick gegriffen habe: Ich habe sie schlicht ignoriert und liegengelassen, zunächst gar nicht angeklickt, sondern erst viel später gelesen.

:-)

Danke, Julia, für deine deutlichen Worte, auch an anderer Stelle.

:-)

IceUrmel, im Faden nebenan hast du mich ermutigt, hier zu bleiben, das freut mich sehr, vielen Dank! Sicher sind meine Beiträge oft zu lang und nicht immer verständlich, aber umgekehrt geht mir das mit den Beiträgen anderer User ja auch so.

:-)

Authentische Kommunikation

W.W. @, Freitag, 30. September 2016, 14:34 (vor 356 Tagen) @ Karo

IceUrmel, im Faden nebenan hast du mich ermutigt, hier zu bleiben, das freut mich sehr, vielen Dank! Sicher sind meine Beiträge oft zu lang und nicht immer verständlich, aber umgekehrt geht mir das mit den Beiträgen anderer User ja auch so.

Ich muss sagen, ich finde Ihre Beiträge zwar nicht einfach, aber anregend. Was den Stil und die Langatmigkeit anbelangt...?

Man hält mich für einen Oberlangweiler, weil ich alles zwei- oder dreimal sage, weil ich auch für das Selbstverständlichste versuche, ein Beispiel zu finden, weil ich ab und zu einmal in das alltägliche Leben abschweife und immer Thomas Mann, Wittgenstein oder Kant zitiere.

Und dennoch lerne ich hier langsam, wie ich mich interessanter und verständlicher ausdrücken kann.flowers Ich finde also, dass dieses Forum lehrreich ist!:-) Was ich mich manchmal allerdings frage: Drücke ich mich missverständlich aus? Habe ich so etwas wie Ideenflucht, indem ich (unbewusst?) das Thema wechsle?

Und - was mich am meisten beunruhigt - ich verstehe manchmal nicht, was hier geschrieben wird!:-( Und oft kann ich nicht unterscheiden, ob etwas sehr klug oder sehr dumm ist!

W.W.

Kontrollierte Sachlichkeit

Karo, Samstag, 01. Oktober 2016, 08:19 (vor 355 Tagen) @ W.W.

Ich muss sagen, ich finde Ihre Beiträge zwar nicht einfach, aber anregend. Was den Stil und die Langatmigkeit anbelangt...?

Ja, der Stil, der war an anderer Stelle mit dem Seziermesser eines Chirurgen verglichen worden.

Das hat mir gefallen, ich fand es sehr treffend, auch wenn ich dieses vergleichsweise emotionslose, um Präzision bemühte Schreiben anders nennen würde, nämlich kontrollierte Sachlichkeit.

Ich habe so geschrieben, weil ich den Eindruck hatte, dass einige Beiträge in der aufgeheizten Debatte eher einer unkontrollierten Herabsetzungslust geschuldet sind als dem Interesse an sachlicher Auseinandersetzung.

Und dem wollte ich anders begegnen, mit kontrollierter Sachlichkeit.

Zur Langatmigkeit vielleicht später mehr, da ergibt sich bestimmt mal eine Gelegenheit.

:-)

Authentische Kommunikation

julia @, Donnerstag, 29. September 2016, 10:59 (vor 357 Tagen) @ Karo


Für Amy ist so etwas authentische/ehrliche Kommunikation.

Für mich ist es ein Abgrund an Gehässigkeit.


Nach meinem Empfinden ist es eine gewaltige Entgleisung.

Ich frage mich, ob hier Altkonflikte aus dem DMSG-Forum aufgewärmt werden.

Authentische Kommunikation

Amy @, Donnerstag, 29. September 2016, 14:29 (vor 357 Tagen) @ julia


Für Amy ist so etwas authentische/ehrliche Kommunikation.

Für mich ist es ein Abgrund an Gehässigkeit.

Nach meinem Empfinden ist es eine gewaltige Entgleisung.

Ich frage mich, ob hier Altkonflikte aus dem DMSG-Forum aufgewärmt werden.

Für mich ist es kein Altkonflikt, dass Karo z.B. Jutta Scheiderbauer aus dem DMSG-Forum vertrieben hat...
Die Art und Weise, wie sie dabei vorgegangen ist habe ich als hinterhältig empfunden und ja da kann ich ganz schön zynisch werden...

Da ich nicht nur hier schreibe und lese, sondern auch sehr aktiv DMSG_Forum war, weiss ich nunmal etwas mehr... Finde es reichlich seltsam, dass ich ausblenden soll, was die gleichen Personen an einem anderen Ort geschrieben haben.

Aber es scheint hier ein Tabu zu sein, Infos und Erfahrungen von einem virtuellen Raum nebenan überhaupt anzusprechen.

Kommt mir vor, wie eine besondere Form von Zensur.


Damit ich aus meinem Abgrund der Gehässigkeit heraus nicht noch weiter gewaltig entgleise, ziehe ich mich nun besser für eine Weile von hier zurück.

Das wunderbare Herbstwetter zieht mich ohnehin nach draussen ...............

Authentische Kommunikation

julia @, Freitag, 30. September 2016, 09:36 (vor 356 Tagen) @ Amy


Aber es scheint hier ein Tabu zu sein, Infos und Erfahrungen von einem virtuellen Raum nebenan überhaupt anzusprechen.

Kommt mir vor, wie eine besondere Form von Zensur.


Du weißt genau, dass es mir nicht darum ging, Erfahrungen und Infos aus einem anderen Forum auszuschließen.

Nonverbale Kommunikation

Amy @, Freitag, 30. September 2016, 13:39 (vor 356 Tagen) @ julia

Nonverbale Kommunikation

Bennie @, Freitag, 30. September 2016, 14:27 (vor 356 Tagen) @ Amy

Erst sagst Du, Du ziehst Dich zurück, dann dieser 'nonverbale Unsinn'...

Es reicht mit der Stänkerei !

:gelbe Karte:

Farb-Kommunikation

Amy @, Samstag, 01. Oktober 2016, 01:49 (vor 355 Tagen) @ Bennie

Erst sagst Du, Du ziehst Dich zurück, dann dieser 'nonverbale Unsinn'...

Es reicht mit der Stänkerei !

:gelbe Karte:

und hat es dir wenigstens Freude/Befriedigung bereitet liebe Bennie , mir die gelbe Karte zu zeigen?;-)

Freue mich schon wieder sehr auf deine interessanten, kreativen, phantasievollen und witzigen Beiträge mit denen du dieses Forum ansonsten bereicherst, wenn du dich nicht gerade um so böse und unsinnige Mädchen wie Amy kümmern musst....:-D

Es ist Zeit für:

:punkt:


;-)

Betretenes schweigen o.w.T.

agno @, Samstag, 01. Oktober 2016, 10:52 (vor 355 Tagen) @ Amy

da fällt mir nichts mehr ein.

zum schweigen bringen

Amy @, Samstag, 01. Oktober 2016, 11:11 (vor 355 Tagen) @ agno

da fällt mir nichts mehr ein.

Ja dann sperrt mich doch einfach!
Und/oder löscht meine Beiträge.

Wenn der Gaul mit mir durchgeht...


:rocket:

zum schweigen bringen

W.W. @, Samstag, 01. Oktober 2016, 12:53 (vor 355 Tagen) @ Amy

da fällt mir nichts mehr ein.


Ja dann sperrt mich doch einfach!
Und/oder löscht meine Beiträge.

Wenn der Gaul mit mir durchgeht...

Amy, was ist in Sie gefahren? Sie erstaunen mich... Manchmal sind Sie sehr vernünftig, dann wie ein Elefant im Porzellanladen. Also ob zwei Amys in Ihrer Brust wohnten: eine Amy Winterhouse und eine Amy, die sich keine Betainterferone spritzen will. Eine Freiheitskämpferin und eine Egomanin. Eine Revoverheldin und eine Weltverbesserin.

Man kann ja alles sein, aber es fällt manchmal schwer... Wie bei einer launischen Frau.

W.W.

Avatar

zum schweigen bringen

motorschiffbesitzer @, Samstag, 01. Oktober 2016, 13:19 (vor 355 Tagen) @ W.W.

Man kann ja alles sein, aber es fällt manchmal schwer... Wie bei einer launischen Frau.

Launische Katzen sind anstrengend.;-)

--
In der Tat ... Schranken gibt es nur im Kopf!

Raunen

Karo, Samstag, 01. Oktober 2016, 07:54 (vor 355 Tagen) @ Amy

Für mich ist es kein Altkonflikt, dass Karo z.B. Jutta Scheiderbauer aus dem DMSG-Forum vertrieben hat...

Diese Behauptung hast du schon mehr als ein Mal aufgestellt, ohne auch nur einen einzigen Beleg dafür zu liefern.

Vielleicht ist es langsam an der Zeit, dass du das nachholst, inklusive Erläuterung, warum du die „Art und Weise“, wie ich dabei vorgegangen sein soll, als "hinterhältig" empfunden hast.

Da ich nicht nur hier schreibe und lese, sondern auch sehr aktiv DMSG_Forum war, weiss ich nunmal etwas mehr... Finde es reichlich seltsam, dass ich ausblenden soll, was die gleichen Personen an einem anderen Ort geschrieben haben.

Aber es scheint hier ein Tabu zu sein, Infos und Erfahrungen von einem virtuellen Raum nebenan überhaupt anzusprechen.

Dieses Ansprechen, das machst du doch dauernd, hier zB in "weiss ich nunmal etwas mehr". Was genau weißt du denn mehr?

Wenn du also etwas mehr weißt, als es ohnehin im DMSG-Archiv zu lesen gibt, dann sprich es doch endlich aus, statt einfach nur anzusprechen, dass du da angeblich einen Wissensüberschuss hast, und dich anschließend gleich wieder zurückzuziehen, dich selbst auszublenden.

Dauerndes Ansprechen, Andeuten, vorgebliche Geheimnisse umspielen, ständig irgendwelche Gerüchte streuen, Verdächtigungen äußern, haltlose Spekulationen über Absichten und Motive und so weiter und so fort - das ist nichts als ein bedeutungsgeladenes Raunen, welches sich offenbar selbst genügt, statt klare Worte zu finden (und Behauptungen zu belegen), denn sonst hättest du es längst getan.

Aber vielleicht gibt es ja gar nichts zu sagen?

Vertraulich

Amy @, Samstag, 01. Oktober 2016, 11:08 (vor 355 Tagen) @ Karo

Ohne meinen Anwalt sag ich gar nichts mehr!


Spässle! Sage ich in diesem Fall extra dazu, denn Humor ist ja glaub ich nicht jedermanns Sache.

Da es sich u.a. um sehr persönliche Informationen handelt, werde ich sie selbstverständlich vertraulich behandeln und nicht veröffentlichen.

Ich denke das ist verständlich und nachvollziehbar.

In den vielen Jahren meiner Forenaktivitäten habe ich einige enge und auch freundschaftliche Kontakte zu MSlern aufgebaut, die über die Anonymität von MS-Foren hinausgehen.

Es geht dich natürlich auch nichts an, wer diese Menschen sind.


Damit mir nicht auch noch das Lachen vergeht, schlage ich vor, wir gehen uns nun besser aus dem Weg.

Ich denke dies ist auch im Sinne der Community.

Vertraulich

Karo, Samstag, 01. Oktober 2016, 17:21 (vor 355 Tagen) @ Amy

Damit mir nicht auch noch das Lachen vergeht, schlage ich vor, wir gehen uns nun besser aus dem Weg.

Das ist der beste Vorschlag, den du je gemacht hast.

Wir schaffen das. Da bin ich ganz sicher.

Richtigstellungnahme

Boggy, Sonntag, 25. September 2016, 13:48 (vor 361 Tagen) @ Karo

Boggy schreibt:
„Ich besuche diese (oder andere Foren) auch nicht, um eine ‚MS-Identität‘ zu suchen.“
Karo antwortet:
Nirgendwo habe ich behauptet, dass du dieses oder andere Foren besuchst, um nach einer „MS-Identität“ zu suchen. Ebenso wenig habe ich unterstellt, dass jeder MSler (m/w), der in einem Forum schreibt, auf der Suche nach einer solchen „MS-Identität“ sei; und noch weniger habe ich benannt, was eine solche „MS-Identität“ sinnvoll sein könne.
Bitte genau lesen.

Ja, machen wir an dieser Stelle mal genau das:
Du äußerst Dich in Deinem Text (per Stefan) abfällig über dieses und andere Foren:
Zitat: (meine Hervorhebung) "So ähnlich wie dieser walkabout auf immer denselben ausgelatschten Traumpfaden kommen mir die Ufos und andere Foren auch vor - (...)"

Wir, ich zähle mich auch zu den Ufos, latschen also immer auf denselben ausgelatschten Traumpfaden! Also, die Ufo-Foristen, Boggy einschließlich.

Zitat: (meine Hervorhebung) "nur dass es vielleicht genau anders herum ist, wenn man sich nach der MS-Diagnose für das Schreiben in einem Forum entscheidet: Wer sich auf der Suche nach einer "MS-Identität" in ein Forum begibt, verlässt die angenehme Nordküste und begibt sich mit den songlines auf die dreaming tracks (...)"

"man sich" = die Forenteilnehmer; gleich Boggy eingeschlossen, "wir", also, die wir uns entschieden haben, hier zu schreiben, tun dies auf "der Suche nach einer "MS-Identität"", und begeben uns - Deiner Unterstellung nach - auf die immer gleichen ausgelatschten Traumpfade ("songlines").

Folgerung: Ich bin durchaus (auch) gemeint! Neben den anderen Foristen.

Wenn Du so abfällig über dieses Forum schreibst, was erwartest Du dann?
Blumen?

Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Frau Merkel

Boggy, Freitag, 23. September 2016, 16:14 (vor 363 Tagen) @ Karo

Eine persönliche Stellungnahme ist eine Stellungnahme und keine Diskussionsvorlage; auf etwaige Kommentare werde ich also nicht reagieren.

Da bin ich froh ... :-)

Allmählich verstehe ich, was Frau Merkel meinte, als sie vom "postfaktischen" Zeitalter sprach, in das wir wohl eingetreten seien;
und was erfreulicherweise auch nochmal gestern abend von Jan Böhmermann auf zdf-neo besonders betont wurde.
Das Zeitalter der Fakten ist vorbei; nun kommen die gefühlten Bilder ... innerlich geschaute-nachspürbare Erkenntnisse aus der wundervollen Welt der Vorstellung und Phantasie ...
:-D
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum