Alles ein Trauma! Kommt eine Generation von Weicheier? (Straßencafé)

agno @, Montag, 05. September 2016, 11:31 (vor 442 Tagen)

http://rollingplanet.net/trauma-weil-das-haar-schlecht-sitzt/

...Zugrunde liegt dem eine Arbeit mit dem Titel „Concept Creep“ (etwa: Konzept Einschleichen). Darin beschreibt Haslam, wie bisherige Definitionen von negativen und schmerzlichen Ereignissen ausgeweitet werden: So sei viel häufiger von Trauma und Missbrauch, mentaler Störung und Bullying, Vorurteil und Sucht die Rede als früher...

;-) agno

nnnnnn!!! Wenn einzelne, dann Weicheier, wenn Generation, dann eine von WeicheierN!

jerry @, Montag, 05. September 2016, 12:26 (vor 442 Tagen) @ agno

ich Bauchweh...

:hungry: :gun: :wink:

:rollir: :rollir: :rollir: :rollir: :rollir:

Sorry!!!!

agno @, Montag, 05. September 2016, 14:01 (vor 442 Tagen) @ jerry

ich Bauchweh... :hungry: :gun: :wink: :rollir: :rollir: :rollir: :rollir:

Verflixt, jetzt verletze ich mit meiner Schludrigkeit die letzten Helden des Netzes.
Lieber Naseweis, ich brauche unbedingt ein großes Sorry-Smilie

gruß agno

Sorry, geschenkt!!!!

jerry @, Montag, 05. September 2016, 14:58 (vor 442 Tagen) @ agno

Oder ich lasse meinem großen :herzle: den Vortritt und übertölpele indes mein Bauchgrimmen. ;-)

Aus und in Freundschaft :wink:

P.S.: so einfach lass ich mir den Helden nicht verschludern oder -letzen :-D

Sorry, geschenkt!!!!

agno @, Montag, 05. September 2016, 15:05 (vor 442 Tagen) @ jerry

Hmm, lieber Jerry
Wenn wir so im Netz schreiben, dann gibt das ein "Gaschmäckle" wegen Grüppchen und Club-glucken.
Gute Freunde dürfen und sollen auf schmerzhafte und peinliche Äußerungen hinweisen.
agno

Sorry!!!!

jerry @, Montag, 05. September 2016, 15:15 (vor 442 Tagen) @ agno

EINE ZENSUR FINDET NICHT STATT :lookaround:

:kiff:

Die Natur des Menschen ...

Boggy, Montag, 05. September 2016, 12:46 (vor 442 Tagen) @ agno

...Zugrunde liegt dem eine Arbeit mit dem Titel „Concept Creep“ (etwa: Konzept Einschleichen). Darin beschreibt Haslam, wie bisherige Definitionen von negativen und schmerzlichen Ereignissen ausgeweitet werden: So sei viel häufiger von Trauma und Missbrauch, mentaler Störung und Bullying, Vorurteil und Sucht die Rede als früher...

Die Autorin des Artikels fragt u.a.:
"Oder werden normale menschliche Schutz- und Abwehrreaktionen auf diese Weise pathologisiert?"
Ja!! Das glaube ich schon seit längerem. Ich glaube, eine zunehmende Pathologisierung zu beobachten. Auch z.B., wie hier schon mal diskutiert, wenn normal menschliche Reaktionen von Niedergeschlagenheit, Bedrücktheit, düstere Stimmungen usw. vorschnell als "Depression" bezeichnet werden.

Die Natur des Menschen wird in der Fülle ihrer natürlichen Reaktionsweisen beschnitten, und natürliche Reaktionen, Antworten auf schwierige oder leidvolle Situationen, werden in neue pathologisierende Begriffe und Konzepte gespreßt.

Ich halte das für eine schlimme - entmenschlichende - Entwicklung.

Daß es Menschen gibt, die diese neuen Etiketten dann gerne schnell auf sich anwenden, halte ich für eine Art von neuer Schutzreaktion gegen undurchschaubare, von Machtlosigkeit geprägte, Lebenssituationen, die man wahrscheinlich vom Einzelschicksal her bis hin in die Auswirkungen des globalisierten Kapitalismus durchdeklinieren könnte.

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Die Natur des Menschen ...

W.W. @, Montag, 05. September 2016, 13:49 (vor 442 Tagen) @ Boggy

Die Autorin des Artikels fragt u.a.:
"Oder werden normale menschliche Schutz- und Abwehrreaktionen auf diese Weise pathologisiert?"
Ja!! Das glaube ich schon seit längerem. Ich glaube, eine zunehmende Pathologisierung zu beobachten. Auch z.B., wie hier schon mal diskutiert, wenn normal menschliche Reaktionen von Niedergeschlagenheit, Bedrücktheit, düstere Stimmungen usw. vorschnell als "Depression" bezeichnet werden.

Ja, das glaube ich auch! Man kann nicht mehr längere Zeit trauern, ohne eine Depression angehängt zu bekommen!:-(

Und ich glaube sogar, dass niemand so richtig weiß, was eine Depression ist. Auch die 'Experten' nicht. Und auch nicht die, die schon einmal eine 'echte' Depression hatten. Die vielleicht aber am ehesten.

W.W.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum