Fliegen mit Elektrorollstuhl (Straßencafé)

agno @, Sonntag, 28. August 2016, 10:47 (vor 333 Tagen)

Wer hat Erfahrung?
Geht das Ladegerät unter die 10 Kilo Handgepäck?
Gruß agno

Fliegen mit Elektrorollstuhl

motorschiffbesitzer @, Sonntag, 28. August 2016, 11:02 (vor 333 Tagen) @ agno

Ich habe noch keine Erfahrung,

aber bei der efix - Vorführung bei mir zu Hause hat der Vertriebler besonders hervorgehoben, dass der Akku auch zertifiziert ist, um ihn auf Flugreisen mitzubekommen.

Fliegen mit Elektrorollstuhl

UWE @, Sonntag, 28. August 2016, 13:45 (vor 333 Tagen) @ motorschiffbesitzer

Gerade bei Li-Ion. Akkus ist die Regelung schwammig. Früher galt mal 24 gr. Lithium als Grenze, heute wird die Energiedichte des Akkus mit dazugenommen.
- Ich würde mir vom Akkulieferant ein Dokument mit allen Kenndaten vorlegen lassen und das individuell bei der Airline vorlegen.
- Und die müssen die Transporttauglichkeit schriftlich bestätigen (deutsch/englisch). Sonst stehst Du am Check In mit *abgeschnittenen Hosen* da ...

Ganz schön umständlich das Ganze. hat mich bisher von Flugreisen mit meinem E-Scooter abgehalten.

LG
Uwe

Fliegen mit Elektrorollstuhl

IceUrmel, Sonntag, 28. August 2016, 11:04 (vor 333 Tagen) @ agno

Hi agno,

ich habe folgendes gefunden: Regelungen für Rollstühle

Es wird um frühzeitige Reservierung (spätestens 8 Stunden vor Abflug) dieser Sonderleistungen gebeten.

WCMP: Wheelchair Manual Power, handbetriebener Rollstuhl mit Maßangabe.
WCBD: Wheelchair Battery Dry, batteriebetriebener Rollstuhl mit nicht auslaufender Gel- oder Trockenbatterie. Die Batteriepole müssen abgeklemmt sein.

Elektrorollstühle mit Trockenbatterie werden befördert, wenn die Kabelanschlüsse von der Batterie abgeklemmt sind, die Batteriepole isoliert wurden und die Batterie fest auf dem Rollstuhl montiert ist.

Elektrorollstühle mit nicht auslaufsicherer Nassbatterie werden aus Sicherheitsgründen nicht befördert. Bei einer Anfrage für den Transport von Elektrorollstühlen wird empfohlen, im Voraus die Maße und das Gewicht anzugeben.

Für den Transport von Eigenrollstühlen dürfen die Airlines keine Zusatzkosten in Rechnung stellen.

Nur in extremen Ausnahmen werden private Rollstühle in der Kabine befördert. Ansonsten fast ausschließlich im normalen Frachtraum. Wenn man seinen privaten Rollstuhl am Flugzeugausgang ausgehändigt haben möchte, wird empfohlen, dies beim Check-in oder Boarding der Fluggesellschaft mitzuteilen.

Hier die Homepage: https://www.myhandicap.de/barrierefrei-reisen/reiseart/flugreisen/

LG

Ergänzung: Bei den einzelnen Fluggesellschaften finden sich entsprechende Hinweise auf den Homepages, z.B. https://www.eurowings.com/de/informieren/services/hilfe/fragen/koennen-fluggaeste-mit-ihrem-rollstuhl-reisen.html

oder: https://www.airberlin.com/de/site/barrierefreies_reisen.php

Fliegen mit Elektrorollstuhl

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Sonntag, 28. August 2016, 15:29 (vor 333 Tagen) @ agno

Geht doch !

http://www.zb-gruppe.de/assets/images/Petra5.gif

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum