Avatar

"gutartige MS" ? - etwas Diskussion (Symptome)

agno @, Dienstag, 06.04.2021, 12:21 (vor 13 Tagen) @ Boggy

Gängige Definitionen der gutartigen MS scheinen ein komplexes Krankheitsbild zu vereinfachen, bei dem unterschiedliche Beeinträchtigungen und persönliche Ressourcen zu mehr oder weniger Auswirkungen auf das Leben der Menschen führen.„

Ich halte das Thema für so vertrackt, dass mir ignorieren am wenigsten missfällt.


Man sollte, wenn jemand über "gutartige/benigne MS" redet/schreibt, genau darauf achten, wie er/sie "gutartig" definiert, welche Vorstellungen und Aussagen damit verknüpft werden.

hmpf... Die offizille Definition wäre: "Ohne Unterstützung leben."
Damit wäre Stephen Hawking, der seine Pfleger von seinem Lohn bezahlen konnte, nicht eingeschränkt.
"Noch 1958 orientierte sich das Innenministerium der Bundesrepublik Deutschland ausschließlich an der Defizittheorie der Behinderung, der zufolge Behinderung eine persönliche Eigenschaft einzelner Menschen sei: „Als behindert gilt ein Mensch, der entweder aufgrund angeborener Missbildung bzw. Beschädigung oder durch Verletzung oder Krankheit […] eine angemessene Tätigkeit nicht ausüben kann. Er ist mehr oder minder leistungsgestört (lebensuntüchtig).
ups, es hat sich viel getan, seit ich mich das letzte mal, damit beschäftigt habe.
https://de.wikipedia.org/wiki/Behinderung

--
Gschafft ist aber noch nix


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum