Avatar

Neues Buch von Phil Hubbe (Straßencafé)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Dienstag, 30.03.2021, 13:08 (vor 21 Tagen)

.

Er ist bekannt geworden durch seine "behinderten Cartoons". Phil Hubbe aus Magdeburg verdient seit 1992 sein Geld mit Karikaturen und hat eine große Gefolgschaft, vor allem unter behinderten Menschen, denn deren Handicaps macht er zum Thema seiner humorvollen Zeichnungen.

Das stößt mitunter auf Kritik, aber Phil Hubbe lebt selber seit über 30 Jahren mit einer MS Erkrankung – er hat also gewissermaßen einen Freibrief zu tun, was er tut – und ist damit sehr erfolgreich. Vor 20 Jahren hatte er die erste öffentliche Ausstellung mit seinen Karikaturen - nun ist sein mittlerweile 8. Cartoonband erschienen, Titel: "Zeugen der Inclusion".

Ab 25. Februar gibt es das neue Buch "Zeugen der Inklusion" zu kaufen!

[image]

https://www.carlsen.de/hardcover/zeugen-der-inklusion/978-3-8303-3589-4

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum