Risiken und Gefahrenvermeidung bzw "Werte" (Straßencafé)

W.W. @, Dienstag, 16.03.2021, 10:32 (vor 34 Tagen) @ agno

Ich erinnere mich an eine "Berechnung" des Qualy(?), die im European Journal of Medicine erschien, wo ein berühmter MS-Arzt darlegte, dass die lebenslange, zwei- bis dreitägliche Behandlung mit Betaferonen kostengünstiger sei, als der Spontanverlauf der MS?

Wie hieß der Arzt eigentlich der diese Berechnung vorgelegt hatte, die so kompliziert war, dass ich sie nicht verstanden habe?

W.W.

PS: Hieß er Peter Rieckmann? Und war die MSTKG involviert? Wird heute überhaupt noch von 'Qualys' gesprochen? Ich vermute, es war damals ein Werbetrick der DMSG.

PPS: Das weniger bedeutende European J of Medicine wird leicht mit dem wirklich bedeutenden J of Medicine verwechselt!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum