Ist die Autoimmun-Hypothese die gängige Hypothese zur Ursache der MS? (Allgemeines)

W.W. @, Mittwoch, 10.03.2021, 13:02 (vor 41 Tagen) @ Boggy

Ich war bisher davon ausgegangen, dass die Autoimmun-Hypothese der MS auf einer Studie beruht, die 1935 von Rivers im J. Exp. Med. veröffentlicht wurde. Sie trug den Titel: "Encephalomyelitis accompanied by myelin destruction experimentally producedin monkeys".

Der zugrundliegende Mechanismus soll sein, dass das Immunsystem körpereigene Substanzen (in diesem Fall das Myelin) angreift und zerstört.

Auf dieser Vermutung beruht die allergische Encephalomyelitis (EAE). Dieses Tiermodell spielt eine dominierende Rolle bei der Entwicklung der Medikamenten gegen die MS, die praktisch alle dadurch gekennzeichnet sind, dass sie das Immunsystem unterdrücken oder modifizieren.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum