Mut zur Wahrheit (Allgemeines)

Boggy, Freitag, 05.03.2021, 15:50 (vor 46 Tagen) @ agno

Lieber Boggy
Worauf ich hinaus möchte, ist dass ein Weltuntergangsjammern unnütz ist.
Damit meine ich nicht unsterblich zu sein! Auch wollte ich nicht den Klimawandel verharmlosen.
Aus meiner persönlichen Erfahrung ist es leider so, je hysterischer das jammern desto wahrscheinlicher dass sich das Tun nicht ändert.
agno

Lieber agno,
alles gut!

Ich plädiere nur dafür, realistisch zu sein, damit meine ich, einen umfassenden Blick zu haben,
Das Leben kann schön sein. Das Leben kann gefährlich sein. Das Leben kann elend sein.
Die Welt kann schön sein. Die Welt kann gefährlich sein. Die Welt kann elend und zerstörerisch sein.

Mikkelina hat kürzlich bei Sallys wieder einen "Achtsamkeitskalender" eingestellt.
Darin taucht dieser Spruch von Jon Kabat-Zinn auf:

"Achtsamkeit bedeutet, dass wir uns in jedem Moment ganz darauf einlassen, präsent zu sein"

Ich verstehe den Satz natürlich. Aber in diseser Form ist er nur einer dieser Schönwettersprüche, die ich nicht mehr hören kann.

Was, wenn dieser Moment, in dem wir ganz präsent sind (sein sollen), ein Moment voller Angst, Verzweiflung, Elend und Qual ist?

Wer hat den Mut, diese Frage zu beantworten?

Das ist etwas, was mich sehr beschäftigt (und das die Themen hier, auf die ich reagiere, vielleicht nur ansatzweise berührt - mich aber irgendwie triggert).

Wie dem auch sei ...

Gruß
Boggy
flowers

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Tags:
Achtsamkeit, Achsamkeits-Hype


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum