Religion oder Zivilisation? (Straßencafé)

Boggy, Mittwoch, 03.03.2021, 12:11 (vor 48 Tagen) @ W.W.

Dr. Weihe zieht nun die Religion, hier Katholisch und Evangelisch, heran, um einer seiner Lieblingsvorstellungen mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen: nämlich, daß die MS ursächlich auf eine bestimmte Lebensweise zurückzuführen sei. Und dabei wiederum betont er gerne die psychische Seite.

Er befindet sich diesmal aber in Gefahr, und zwar in der, in Kollision mit einer anderen seiner Lieblingsvorstellungen zu geraten. Diese lautet: die MS sei eine Zivilisationskrankheit, wobei er meint, die MS sei erst seit dem 19. Jahrhundert existent.

Und die Kollision? Das Christentum gibt’s nun schon seit 2000 Jahren, erst in katholischer, orthodoxer und dann evangelischer Ausprägung.
Ist die katholische und evangelische Religion also prägend-ursächlich für die MS, dann stimmt seine 19.Jahrhundert-Zivilisaionskrankheits-Vorstellung nicht mehr. Denn was ist mit all den Jahren vorher?

Dr. Weihe wird, dessen eingedenk, nun zur bewährten Popperschen Immunisierungsstrategie gegen Kritik greifen, und schnell behaupten, erst, wenn beides zusammenkommt, wird eine MS draus.

Nun gut. Lassen wir das.

Wie man sieht, bemühe ich mich, mich nicht aufzuregen, sondern dem Ganzen einen Unterhaltungswert abzugewinnen.
Und daher ergänze ich diesen Beitrag mit dem Vorschlag, sich ernsthaft mit der Frage zu beschäftigen, ob die Menschen, die an MS erkrankt sind, in ihrer Kindheit entweder Butter oder Margarine auf den Stullen hatten. Dies würde sogar biologische Aspekte (der Brotbelegstoff) und familiäre, psychosoziale Aspekte vereinen. Könnte man doch davon ausgehen, daß Familien mit vornehmlichem Gebrauch von Butter sich psychosozial signifikant von denen unterscheiden, die Margarine vorziehen (mußten?).

Mit schelmanten Grüßen
Boggy

P.S. Wie schon von Karo angemerkt, all die anderen Religionen bleiben in diskriminierender Weise ausgeschlossen. Und die Ungläubigen obendrein. Darf das sein?
Und was ist mit den Esoterikern, den Okkultisten, und oh Schreck! gar den Satanisten?

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Tags:
Zivilisationskrankheit, Zivilisation


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum