Avatar

MS versus post-covid (Allgemeines)

Doro @, Dienstag, 23.02.2021, 15:17 (vor 6 Tagen) @ agno

Ja, es ist erschreckend, wie sehr die Symptome von Long Covid denen der MS gleichen. Ich bin in einer entsprechenden Facebook-Gruppe. Die Leute klagen über extreme Erschöpfung, Kribbeln und Brennen an Armen und Beinen, Gleichgewichtsstörungen, kognitive Probleme, Korsettgefühl, Blasenprobleme und etliches mehr. Und das nach relativ leichten Verläufen und vielen Monaten nach der Erkrankung und vor allem bei Menschen in mittlerem Alter. Oftmals werden sie von den Ärzten nicht mal für voll genommen und alles auf die psychosomatische Schiene geschoben.
Den Neurologen sehen sie dann als letzte Rettung an. Im Endeffekt ist der dann auch nicht schlauer als anderen Ärzte.

Ich habe echt Hemmungen, dort zu schreiben, wie sich meine MS-Symptome bemerkbar machen, um die Leute nicht noch mehr zu verängstigen.

Ich fürchte, da kommt noch eine heftige Welle auf uns zu.

Bei mir persönlich muß ich Verschlimmerung der Fatigue und der Schmerzen in Armen und Beinen feststellen. Die heftigen Rückenschmerzen konnte ich GsD mit Prednisolon 10mg an 10 Tagen bekämpfen. Cortison hin oder her - es war mir vollkommen egal. Hauptsache es hilft.

Fazit: Laßt euch impfen. Dieses Virus braucht kein Mensch und schon gar nicht ein MSler.

Doro

--
"Lerne zuhören, und du wirst auch von denjenigen Nutzen ziehen, die nur dummes Zeug reden." Platon


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum