Avatar

Kein MRT zur Verlaufskontrolle! (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Montag, 22.02.2021, 16:15 (vor 6 Tagen) @ Julili21

.
Ich hatte in 21 Jahren genau 3 MRTs.
*99 bei Diagnosestellung um einen Hirntumor auszuschließen,
2009 bei neu aufgetretenen Doppelbildern (da hätte ja auch was Anderes mitspielen können)

Die zwei waren nur vom Kopf.

Erstmalig wollte dann vergangenen November der Schmerztherapeut be Übersicht HWS und BWS. War mir von der Symptomatik her schon lang klar, dass da auch was zu finden sein müsste. Hat gestimmt.
War auch ohne Kontrastmittel zu sehen, hat aber lediglich dokumentarischen Wert, da auch ich die Leitlinienmedizin ablehne.

MRT - Kopf war vom Arzt noch ne Überlegung. Die Radiologin hat das abgelehnt. ;-) Wenn sich die Symptomatik nicht großartig verändert hat, könne man sich das doch sparen. Hab ich ihr gern zugestimmt.

# Verlaufskontrolle hab ich doch am Ehesten selber:
Wenn wo was zwickt und beisst und nervt, da brauch ich kein Bild davon, das spür ich doch.

Vor allem hätte das Bild auch keine Konsequenzen für mich (s.o)

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum