Avatar

Christ und Multiple Sklerose (Straßencafé)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 19.02.2021, 12:39 (vor 16 Tagen) @ W.W.

.

unabhängig von der Bibelübersetzung von "altbacken" bis "zeitgemässe Sprache" liegt es wohl stark am "Bodenpersonal" ob Menschen sich (noch) zu Kirche hingezogen fühlen.

Die Zahlen sprechen ihre eigene Sprache.
**Kirchenstatistik 2019: Zahl der Kirchenaustritte steigt auf über 500.000**

Die Amtskirchen haben ihre Statistiken für das Jahr 2019 vorgelegt. Insgesamt traten im vergangenen Jahr ca. 540 000 Menschen aus der Kirche aus.

Die Katholischen Kirche verzeichnete demnach einen Anstieg der Kirchenaustritte von 216 078 auf 272 771, aus der Evangelischen Kirche traten 2019 ca. 270 000 Mitglieder aus (Vorjahr 221 338).

aber ich meine auch, dass es einem helfen könnte, nach christlichen Maßstäben zu leben, wenn man eine MS hat.

das ist ein zweischneidiges Schwert:

Nähe, Menschenfreundlichkeit, Liebe
sind sicherlich wichtige und lebensfördernde ANsätze.

Sich unterordnen und gehorchen und sich nicht um sich selbst sondern primär um die Andern kümmern halte ich bei MS jedoch für absolut kontraindiziert

Gibt es eigentlich Statistiken, die die Zahl der Kirchenaustritte in Relation zu den Neudiagnosen der MS setzen ?

Was passiert, wenn ich jetzt aus der Kirche austrete.
Spar ich nur die Kirchensteuer oder werd ich am Ende gesund ?

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum