Das zentrale Dogma der Molekularbiologie (Allgemeines)

W.W. @, Freitag, 12.02.2021, 10:04 (vor 16 Tagen) @ MO

Obwohl ich das für eine sehr schwierige Prozedur halte, fürchte ich doch, dass Viren sehr erfindungsreich sind. Kann mir jemand erklären, warum mRNA-Impfstoffe niemals ins Genom eingebaut werden können?


Wer sagt denn das?

Ihre Rückfrage zeigt mir, wie wenig ich weiß. Ich hatte tatsächlich angenommen, es würde behauptet, bei mRNA-Impfstoffen müsse man keine Angst haben, dass sie ins Genom eingebaut würden, weil RNA z.T. aus anderen Basen besteht als DNA.

Aber wo Sie zurückfragen, frage ich mich natürlich, ob ich das richtig verstanden habe. Vermutlich nicht, denn alle die Vorgänge, die sich in der Zelle abspielen, sind viel komplizierter, als man denkt.

Manchmal habe ich den Eindruck, sie würden einfacher dargestellt, damit man ihre Wirkungsweise und ihre Risiken auch dann besser verstehen könnte, wenn man kein Spezialist für Molekularbiologie ist.

Das ist ja auch richtig so, dass das Schwierige auch dem Laien verständlich gemacht wird, dass er mitreden kann. Die Gefahr ist allerdings, dass man vor lauter Vereinfachen nicht mehr sieht, was wirklich abläuft, und ich könnte mir als Laie vorstellen, dass es Enzyme gibt, die RNA in DNA umwandeln sollen und auf diese Weise dafür sorgen, dass mRNA-Informationen vom Genom übernommen werden können.

Aber ich halte das für so schwierig, dass ich nicht genau weiß, wo ich das gelesen habe, wie wahr es ist und welche Bedeutung es für die Sicherheit von mRNA-Impfstoffen haben könnte.

Mehr und mehr lerne ich, wie wenig ich weiß, und wie leicht empfänglich ich für Informationen bin, deren Zuverlässigkeit ich nicht genau prüfen kann.

Ich merke das auch an der Diskussion hinsichtlich des AstraZeneca-Impfstoffs, weil es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, wie man auf den Impfstoff reagieren kann: Man kann ganz normal gegen den Erreger immun werden, man kann immun werden, wenn man die Impfung wiederholt und jedes Jahr mit einer veränderten Zusammensetzung neu impft, man kann "sterile Immunität" erreichen, also den Erreger nach der Impfung nicht mehr übertragen zu können, man kann trotz der Impfung erkranken, aber nicht so heftig wie ohne Impfung...

Ich glaube, das ist alles sehr kompliziert und verwirrend. Jedenfalls für mich als jemand, der sich nicht mehr gut auskennt.

Ich kann also Ihre Frage nicht beantworten, wer gesagt hat, dass mRNA-Impfstoffe nicht ins Genom übernommen werden können. Es könnte sein, dass ich etwas falsch verstanden habe oder einer fake news aufgesessen bin. Ich weiß nicht einmal, ob ein Impfstoff wirksamer als ein anderer ist und in welcher Hinsicht man das meint.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum