Könnte es sein, dass der Mensch der Natur schadet, indem er in sie eingreift? (Straßencafé)

Jakobine, Sonntag, 07.02.2021, 15:35 (vor 28 Tagen) @ W.W.

Der Mensch ist ungeheuer anpassungsfähig. Natürlich muss gestorben werden. Da helfen uns die Viren, Bakterien usw.usf.
Kann man in der Pandemie, wenn ca. 2/3 der Todesfälle Alte und Hochbetagte sind, davon ausgehen, dass das eine natürliche Auslese ist?
Gestorben wird und wir können dem nicht entkommen. Es ist auch gut so, sonst wäre die Überbevölkerung nicht ansatzweise einzudämmen.
Kann man sagen, es ist bevölkerungsmaßig gut, dass es Pandemien gibt? Dass es Krankheiten gibt, die zum Tode führen? Eigentlich ist das richtig, wenn man das Grosse und Ganze betrachtet, auch wenn uns das nicht gefällt. G. Jakobine


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum