Avatar

Könnte ein mRNA-Impfstoff doch eine Hoffnung für MS-Betroffene sein? (Allgemeines)

agno @, Mittwoch, 20.01.2021, 14:01 (vor 43 Tagen) @ Boggy

Danke @ Marc & Boggy
Ich stell mir das so vor, dass da erstmal gegen z.B. Ebstein-Bar "recursiv" imunisiert wird. Mit dieser Vorgehensweise würde entweder hilfreiches gefunden oder alte Glaubenssätze, die bisher ein weiterkommen verhinderten, zerstört.
Gruß agno

P.S.: Könnte man sich als Nebenwirkung vorstellen, dass sich ein geimpfter MS-Patient nicht mehr gegen EBV wehren kann?

--
Gschafft ist aber noch nix


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum