Schwierigkeiten beim ganzheitlichen Denken (Allgemeines)

Boggy, Dienstag, 12.01.2021, 15:48 (vor 44 Tagen) @ Boggy

Es ist schwierig, "ganzheitlich" zu denken, u.a. weil wir die Gleichzeitigkeit von Vorgängen, die wir aus Gründen der Analyse trennen, nicht wirklich als "gleichzeitig" denken und sprachlich darstellen können.

Ich möchte dazu kurz den von mir geschätzten Neurologen Kurt Goldstein zitieren:

Aus:
Kurt Goldstein: "Der Aufbau des Organismus. Einführung in die Biologie unter besonderer Berücksichtigung der Erfahrungen am kranken Menschen", Nijhoff, Den Haag 1934.

"Diese drei am menschlichen Organismus zu beobachtenden Erscheinungen werden gewöhnlich unter den Termini 'Geist', 'Seele' und 'Körper' beschrieben.

Es ist dagegen nichts einzuwenden, wenn man sich darüber klar ist, dass damit nicht drei isolierte Seinssphären gemeint sind, die irgendwie sekundär miteinander in Beziehung stehen,

sondern dass es sich bei dieser Charakterisierung um Abstraktionen handelt, jede von ihnen ein künstlich isoliertes Moment organismischen Gesamtgeschehens darstellt."

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum