NEDA oder nee, da? (Allgemeines)

Boggy, Sonntag, 27.12.2020, 15:18 (vor 70 Tagen) @ MO

In diesem verlinkten Artikel aus 2015 lautet die Übersetzung von NEDA noch „Freiheit von messbarer Krankheitsaktivität“

2018 NEDA = absolute Freiheit von jeglicher Krankheitsaktivität
http://ms-stiftung-trier.de/mrt-haeufigen-kontrollen-auch-zu-einer-besseren-behandlung/

2019 NEDA = ist gleichbedeutend mit Freiheit von Schüben, von Behinderungsprogression und von neuen MRT-Läsionen zum Untersuchungszeitpunk
http://ms-stiftung-trier.de/bockmist-bei-ms/

Verstehe ich das richtig, der Fehler liegt im Weglassen vom Wort messbar?

Gute Frage!
Ich denke nochmal laut nach.

Also: die einzig korrekte, wortgetreue Übersetzung ist imho diese:
""NEDA = no evidence of disease activity = kein Beleg/Nachweis für Krankheitsaktivität".

Damit ist das schon mal geklärt.

Ich hatte geschrieben:
Man kann aber „Freiheit von messbarer Krankheitsaktivität“ als Übersetzung noch gelten lassen, denn ein wichtiger Punkt ist enthalten: "messbarer".
Mit "messbarer Krankheitsaktivität" nähert man sich dem englischen Begriff "evidence" als Übersetzung an - ist aber nicht wortgetreu, sondern schon eine recht freie Übersetzung, denn "evidence"/Nachweis kann in dem Zusammenhang nur entstehen durch Meßbarkeit.
Fällt "Meßbarkeit" weg, funktioniert die Übersetzung nicht mehr. Dann bleibt nur "Freiheit von Krankheitsaktivität" übrig, und das entspricht nicht der englischen Formulierung.

Also, zusammengefaßt, wenn man die Übersetzung „Freiheit von messbarer Krankheitsaktivität“ benutzen will - was ich nicht empfehlen würde, da sie zu frei und daher schneller mißverständlich ist - dann darf man "messbar" nicht weglassen; das wäre ein Fehler.

Ich würde die Formulierung „Freiheit von messbarer Krankheitsaktivität“ aber in die Mülltonne werfen, und nur diese wortgetreue benutzen, also:
"kein Beleg/Nachweis für Krankheitsaktivität".

Ist kompliziert, diese Feinheiten zu beschreiben; ich hoffe, mir ist das annähernd gelungen.

(Schweiß abwisch!)

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum