Übersetzung, Deutung und Bewertung sind klar zu trennen (Allgemeines)

Karo, Samstag, 26.12.2020, 18:01 (vor 70 Tagen) @ Boggy

(Offtopic, aber gutes Beispiel: NEDA heißt no evidence of disease activity, wird aber sehr häufig und auch in Trier mit "Freiheit von Krankheitsaktivität" übersetzt - obwohl da nichts von free oder freedom oder so steht und genau das auch gerade nicht gemeint ist. NEDA heißt schlicht "kein Beleg für Krankheitsaktivität", und das ist etwas komplett anderes als Freisein von Krankheitsaktivität).


Hallo Karo,

könnte es sein, daß Du über diesen Fehler auch bei der Lektüre der neuen ZIMS gestolpert bist?

Da benutzt nämlich Jutta Scheiderbauer auch diese verfälschende Formulierung; daher lohnt es sich, Deine Bemerkung noch einmal hervozuheben:

NEDA = no evidence of disease activity = kein Beleg für Krankheitsaktivität

Danke, Boggy, es freut mich, dass du es genauso siehst.

Die neue ZIMS habe ich lediglich überflogen, nicht gründlich gelesen.

Der "NEDA-Fehler" zieht sich seit Langem durch die ZIMS, nicht erst seit ZIMS 10. Es gibt unterschiedliche Varianten, soweit ich sehe, fast immer im Zusammenhang mit dem Wort "Freiheit", das da rein gar nichts zu suchen hat:

!) "Momentan ist es modern in der Neuroimmunologie, absolute Freiheit von jeglicher Krankheitsaktivität zu fordern, das Therapieziel heißt 'No evidence of disease activity' bzw. „NEDA“. Mit NEDA soll ausdrücklich auch jegliche MRT-Aktivität ausgeschlossen werden." (in: [link=MRT – führen häufigen Kontrollen auch zu einer besseren Behandlung?]MRT – führen häufigen Kontrollen auch zu einer besseren Behandlung?[/link] von Nathalie Bessler)

2) "'NEDA' ist die Abkürzung des englischen 'No Evidence of Disease Activity', auf Deutsch bedeutet das 'Freiheit von messbarer Krankheitsaktivität'. NEDA wurde vor ein paar Jahren von MS-Experten u.a. auf einem von der Pharmaindustrie unterstützten Expertenmeeting als Therapieziel bei schubförmig­-remittierender MS ausgerufen, um Kriterien für eine „rechtzeitige Eskalationstherapie“ zu erstellen, obwohl hochwertige Studien fehlen." (in: „NEDA“ als Therapieziel: Ein wissenschaftlicher Trugschluss? von Nathalie Bessler)

3) "Im Internet findet man in der Tat zuhauf Informationen über das neue Therapieziel NEDA (kurz für: No Evidence of Disease Activity), das die Neurologen jetzt anstreben sollten. NEDA ist gleichbedeutend mit Freiheit von Schüben, von Behinderungsprogression und von neuen MRT-Läsionen zum Untersuchungszeitpunkt." (in: Bockmist bei MS von Nathalie Bessler)

4) "Tatsächlich wurde untersucht, ob Kurzzeitverlaufsparameter im Zeitraum über zwei Jahre wie NEDA (No evidence of disease activity = Freiheit von Krankheitsaktivität gemessen an Schubhäufigkeit, MRT-Läsionen und Behinderungsprogression)" (in: Warnung! Äpfel-mit-Birnen-Vergleich verdreht Studienaussage von Nathalie Bessler)

5) usw. usf.

Man holzschnittartig zusammengefasst: Da wird nicht klar und sachlich übersetzt, sondern es werden Deutung und Bewertung des NEDA-Konzepts kräftig in die deutsche Formulierung eingearbeitet. (Von "Übersetzung" kann keine Rede mehr sein - das einzig Korrekte ist disease activity = Krankheitsaktivität.)

Übersetzung von "no evidence of disease activity" (= kein Beleg/Nachweis von Krankheitsaktivität) und Bewertung des Konzepts müssen klar und nachvollziehbar getrennt werden, alles andere ist hochgradig manipulativ.

Was wohl passiert wäre, wenn zB ein Prof. Mäurer bei dem Versuch, NEDA ins Deutsche zu übersetzen, sich solchen, hm, Bockmist erlaubt hätte?

:baum:


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum