Die DMSG sollte ihre Cortison-Empfehlungen widerrufen! Warum??? (Allgemeines)

Mimmi, Samstag, 18.07.2020, 18:42 (vor 26 Tagen) @ W.W.

Vom UKE-Hamburg gibt es folgende Broschüre:
schubtherapie-der-multiplen-sklerose.pdf

Jeder 4 Patient profitiert demnach von Cortison im akuten Schub.
Das ist ein ziemlich gutes Ergebnis für ein Medikament.
Also warum bitteschön sollte die dmsg Ihre Empfehlung zurücknehmen?


Falls das so stimmt, dann muss ich meine Meinung zurücknehmen!:-( Ich werde aber die UKE-Broschüre zunächst einmal daraufhin prüfen.:-( Sind Sie wirklich sicher, es so gelesen zu haben?:confused:Ich weiß nur, dass Cortison die Schübe verkürzen kann, aber nicht das, was nach einem Schub als Defekt zurückbleibt, beeinflusst.

Das habe ich auch nicht behauptet! Aber den Schub zu verkürzen ist doch auch ein Erfolg. Zumindest wenn man noch berufstätig ist und sich keine langen Fehlzeiten leisten kann.
Bei mir als Rentnerin spielt der Faktor Zeit zum Glück keine Rolle...

Es wäre doch eher ein Fehler Cortison MSlern generell vorzuenthalten.


Ich denke, das wäre kein Fehler, sondern eine Notwendigkeit, die sich aus den Studien ergibt - es sei denn, ich hätte mich verlesen, was mir ja durchaus bereits einmal bei der Beck-Studie passiert ist.:-(

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum