Avatar

Glaubensbekenntnisse (Allgemeines)

agno @, Freitag, 17.07.2020, 10:05 (vor 27 Tagen) @ UWE

Wie dargelegt und auch nach 30 Jahren Erfahrung - es bleibt ein Glaube.

Falsch, das ist kein Glaube sondern Tatsachen.
...alles regelmäßig untersuchen lassen ... - Alles ok

Und ob das Cortison ... wer weiß das schon genau.

Doch, ich weiß es für mich. ...
Uwe

Hi Uwe
Ich schätze deine unverbogene Art, deine Meinung zu äußern!
Ich empfände es schade, wenn sich die Glaubensrichtungen in verschiedenen Foren separieren würden.
Auf Empfehlung eines alten Hausarztes hatte ich mich zu Beginn meiner MS von Corti fern gehalten.
Ein Megaschub hatte mich dann in den Rollstuhl gebracht, dann in gefühlter Not im Neurologiezentum, wurde damals Kortison Stoßtherapie empfohlen, was mich wieder aus dem Rollstuhl geholt hat. Wäre ich auch so wieder raus gekommen?
Ab da bekam ich alle Nase lang meine Stoßtherapie und der nächste Schub kam immer früher. War das dann noch Therapie?
Es war jedes mal ein wunderbares Gefühl!
Irgendwann sah ich mein Pflegebett auf mich zu kommen.
Weder die Alternativdocs mit ihren Kügelchen noch das Neurozentrum erschienen mir wirklich nützlich.
Wenn schon zerschmiergelt werden, dann von meiner Krankheit und nicht von der Therapie, wurde irgendwann die persönliche Stoßrichtung.
Trotz allem halte ich jede Meinung zu Kortison für eine Glaubensbezeugung!
gruß agno

--
Gschafft ist aber noch nix


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum