Monetarisierung (Allgemeines)

W.W. @, Donnerstag, 16.07.2020, 16:08 (vor 26 Tagen) @ stefan

Kein Geld mehr, wird das nun abgeschafft oder was?

Die ganze Finanzierung, das wird über Monetarisierung laufen, glaube ich.

Die Europäische Zentralbank schenkt einfach allen Staaten der Union 70% vom letzten BIP für Aufbaumassnahmen, oder schreibt das halt in das dicke Buch, und dann ist also auch weiterhin genug Geld da.

Hat zuletzt ja auch super geklappt und was glaubst Du, woher kommt das ganze Geld, was gerade verteilt wird?

Ich frage mich eher, wo geht es hin, wo es ja immer mehr wird, die Reichen immer noch reicher...

Lieber Stefan,
du sprichst etwas an, das auch mich umtreibt: Woher kommt das ganze Geld? Die Milliarden von Euros und Dollars, die täglich gedruckt werden? Ist das "Papiergeld" oder etwas anderes?

In "Faust 2" gibt es zu Beginn eine Szene, wo der Kaiser kein Geld mehr hat, um seine Soldaten zu bezahlen. Da rät ihm der Teufel, Papiergeld in rauen Mengen zu drucken, denn das sei alles gedeckt durch die Bodenschätze unter der Erdoberfläche. Aber es kommt zur Inflation, weil der Rat teuflisch war!!!

Wohin wird das Papiergeld führen, das jetzt die Corona-Krise zu überwinden scheint? Wenn wir im Sand des Strandes ein halbverschüttetes Schachbrett finden würden, und wir würden es säubert, dass wir die 64 schwarzen und weißen Felder sehen würden, die alle leer wären, und wir würden aufs Geradewohl ein Quadrat aussuchen und ein $-Zeichen hineinschreiben, was würde dann passieren?

Es würden gelehrte Menschen kommen und würden anfangen, dieses Zeichen, das zunächst keinerlei Bedeutung hat, zu interpretieren, und man würde es z.B. "Geld" nennen. Andere gelehrte Häupter würden dann überlegen, wo das Geld wohl herkommen könnte und wie es kommt, dass einzelne Menschen oder Länder reich geworden sind. Es würde sich eine Wissenschaft über das Geld entwickeln.

Nach und nach würden immer mehr Felder um das $-Feld herum neue Bezeichnungen (Namen) bekommen (Zinsen, Zinseszinsen, Skonto, Schulden, Börse, Girokonto...), und es würde eine "Struktur" entstehen, die sich wie ein bösartiges Virus unseres Denkens bemächtigen würde.

Gibt es nicht so ein Tier, das sich in Gras aufhält, von Ameisen unbemerkt gefressen wird, und sich dann durch den Ameisendarm bohrt und ins Gehirn der Ameise gelangt, und dieses veranlasst, dass die Ameise ein bizarres Wesen an den Tag legt?

Sie beißt sich an der Spitze von Gräsern fest und ragt wie ein verdorrter Ast in die Luft und wird so von Kühen gefressen, die dann den zweiten Wirt für den Erreger abgeben.

Ich weiß nicht, wie dieses Untier heißt, aber ich will darauf hinaus, dass dieses Wesen bzw. diese Struktur das Denken der Ameise beherrscht, so wie Dagobert Duck von der Idee des Golddollars beherrscht wird.

Könnte das "Geld" eine entsprechende Idee sein?

Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum