Die Natur ist nicht pervers! (Allgemeines)

W.W. @, Dienstag, 14.07.2020, 10:53 (vor 26 Tagen) @ tournesol

Wie kommen Sie darauf, dass die Natur pervers sein könnte?
Unsere Kultur kann die Natur nicht 'überwinden', sondern wir können nur im Einklang mit ihr

Ich kam darauf auf Umwegen. Ich dachte darüber nach, dass man in der Natur das Erhaltende sehen kann, aber mit demselben Recht auch das Zerstörerische, aber wie dieses beides doch zusammengehört: das Erhaltende und das Zerstörende - wie Apollo und Dionysos.

Wenn aber - so dachte ich weiter - die Natur zerstört, indem Bussarde Mäuse fressen und Löwen Gazellen, oder Bäume umfallen, vom Unkraut überwuchert und vom Moder und Pilzen zerfressen werden, dann ist das etwas ganz anderes als die perverse Lust des Menschen!

Man denkt vielleicht, die Natur sei böse, weil sie oft nicht kinderbuchgerecht ist, aber sie ist es nicht, denn bei aller Zerstörung hegt und pflegt sie auch. Aber die menschliche Zivilisation könnte etwas Perverses haben, das sie sich nicht von der Natur abgeguckt haben kann, etwas, das im tiefsten Sinn Sünde ist. Ich denke, Kinderpornografie gehört dazu.

W.W.

PS: Hätte ich vor diesem Beitrag mit "Vorsicht, Trigger!" warnen müssen?:confused:


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum