Frauen werden doppelt so häufig von der MS betroffen wie Männer! (Allgemeines)

W.W. @, Sonntag, 12.07.2020, 18:28 (vor 23 Tagen)

Es gibt zwei übliche Erklärungen: 1. Frauen haben zwei X-Chromosomen und Männer nur eins, und 2. Frauen erkranken doppelt so häufig an Autoimmunerkrankungen (was aber möglicherweise etwas mit ihren zwei X-Chromosomen zu tun hat, und sich die Katze in den Schwanz beißt).

Ich halte beide Erklärungen nicht für sehr schlüssig. Vor allem stört mich daran, dass sie den Blick dafür verstellen, dass Frauen und Männer ganz unterschiedliche Wesen sind und Frauen doppelt so stark belastet sein könnten wie Männer.

Das Biologische spielt sicher eine Rolle, aber meiner Ansicht nach spricht einiges dafür, dass junge Frauen sozioökonomisch belasteter sind als junge Männer. Jedenfalls ist das eine Annahme, die man ernsthafter als bisher prüfen sollte, um die Geschlechterdifferenz zu erklären. Sonst könnte man etwas Wichtiges übersehen.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum