Frauen im Krieg (Allgemeines)

W.W. @, Sonntag, 12.07.2020, 09:53 (vor 28 Tagen)

Das war wohl der Originaltitel des isländischen Films "Gegen den Strom", in der die Chorleiterin Halla gegen ein Aluminiumkraftwerk auf Island kämpft und ein Waisenkind aus der Ukraine adoptieren will. Ein berührender Film!

Als ob etwas wachgerüttelt würde, vielleicht auf eine skurrile und schräge Art mit einer islandischen Geisterband, ukrainischen Jungfrauen und einem Touristen aus Brasilien(?), der immer zur Unzeit auftaucht.

Es gibt also eine ganz andere Art von Film als "Vom Winde verweht". Wenn ich an die Gelbwesten in Frankreich denke oder die Unruhen in England oder in den USA, Amokläufe, Rechtsextremismus und fake news. Oder die Ausschreitungen damals in Hamburg und die aktuellen wilden Partys auf Mallorca.

Vielleicht ist ein gerüttelt Maß an Frustration in uns, das nur ordentlich geschüttelt werden muss, damit sich Kristallisationskeime bilden, aus denen Regen und Sturm entsteht.

Könnte es sein, dass in uns etwas lauert, das vom Vorüberziehen der Stäbe müd geworden ist? Dass viel mehr Wut in der Bevölkerung steckt, als nach außen sichtbar wird?

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum