Von Holzwegen (Allgemeines)

stefan ⌂ @, Berlin, Freitag, 10.07.2020, 18:33 (vor 34 Tagen) @ Karo

Liebe Karo,

ich glaube, das ist eine Metapher mit dem „Lebensstil“.

Der eine möchte gerne unwiderlegbar Beweise vorgelegt bekommen, glaubt an eindeutige Erkenntnisse und „objektive Wahrheiten“ und am Ende ist es doch eine Frage von Sympathie und gutem Willen, bzw. wie gut und flexibel jemand mit anderen Anschauungen umzugehen vermag.

Woher die MS kommt und geht, was sie jeweils bedeutet, ich finde, da ist es erlaubt, interessiert nachzufragen, dem nachzuspüren.

Wer glaubt, es gäbe da besser nur eine Sichtweise - auch das soll erlaubt sein.

Ich finde indes, bestimmte wiederholte Nachfragen gehen ins Leere, das tägliche Murmeltier hier wie dort und auch das soll erlaubt sein, wie wenn jemand glaubt, ein Beitrag müsse ganz dringend in der Eselsecke oder im Hinterzimmer verstaut werden, all die Debatten darum, die entsprechende Energie - und wieder bringt uns dies ein Stück weit näher an den Moment, dann das große Geheimnis des Lebens zu erfahren.

Darf ich bleiben - mein Text neulich, ich bin mir selbst unsicher, ob ich viel diesbezüglich verstanden, schon genug in mich hineingehört habe.

Ähnlich der Feldweg, auch mit „Holzweg“ hätte Martin sicher kein Problem, er hat ja selbst davon geschrieben und auch Holzwege können zu begehen sehr angenehm sein.

--
Alles was lebt ist heilig.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum