So führe mich auf den rechten Weg (Allgemeines)

tournesol @, Dienstag, 07.07.2020, 18:26 (vor 37 Tagen) @ stefan

Mein nichts zu tun bezog sich auf die Arbeit der Neurologen und Experten nicht auf die Betroffenen.

'Keinen Rat zu geben und Menschen dabei zu begleiten, dass sie selbst für sich eine Entscheidung treffen, das finde ich sehr weise.'

Ich kann aber nur eine Entscheidung treffen, wenn ich weiß, welche Möglichkeiten ich habe.
Von Neurologen würde ich erwarten, dass sie mich über die verschiedenen Möglichkeiten und die möglichen Konsequenzen (mögliche Nebenwirkungen) informieren. Ist bei mir so aber auch nicht passiert. Über die Möglichkeit nichts zu tun wurde ich nicht informiert.
Würde W.W. denn umgekehrt über die medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten informieren?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum