Existenziell? Jawohl. (Straßencafé)

tournesol @, Samstag, 04.07.2020, 10:26 (vor 32 Tagen) @ fRAUb

Bevor der arme böse Jerry wieder verzweifelt nach seinen Freunden hier im Forum rufen muss (vorsichtshalber: Ironie) möchte ich etwas zu deinem Beitrag schreiben, auch wenn ich keine Freundin bin, sondern nur ein Mitmensch und er meine Unterstützung denke ich auch nicht braucht.

Ich weiß nicht, was für eine Sorte Mann er ist. Du scheinst ihn offensichtlich besser zu kennen oder du bist in deinen Urteilen schneller als ich.

Ich habe mir euren Dialog noch mal durchgelesen und nichts gefunden, wo er dich bedrängt. Wenn du es so empfunden hast, hättest du nicht darauf eingehen müssen. Oder bist und in irgendeiner Form von ihm abhängig?

Dein Beitrag hört sich für mich gefrustet an, warum weiß ich nicht, wegen deiner allgemeinen und gesundheitlichen Situation oder weil deine 'Versuche ihn schriftlich über die Corona-Maßnahmen zu retten' nichts gefruchtet haben? Das kann, denke ich, niemand, weder schriftlich noch direkt, sondern ich kann höchstens Verständnis und Zuversicht versuchen zu vermitteln.

Ich weiß nicht, wie Jerry lebt. Ist das so wichtig? Mein Mann lebt im gleichen Luxus wie ich. Er fühlt sich durch Corona so gut wie nicht beeinträchtigt, ich schon.

Im übrigen empfinde ich, das was Jerry schreibt, nicht als jammern.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum