Heidegger, Pia, die Bücherverbrennung und MS (Straßencafé)

stefan ⌂ @, Berlin, Mittwoch, 01.07.2020, 19:45 (vor 152 Tagen)

Pia stand am Rande, erschreckt, erstaunt, als am 24.6.33 in Freiburg der Regen aufgehört hatte und also eine Verbrennung zelebriert wurde.

Brecht, Freud, Tucholsky, Kästner, all die anderen, ihre Bücher brannten, es wurden Reden gehalten, eine neue Zeit beschworen und Pia stand am Rande und doch mittendrin.

So wie wir heute mittendrin stehen, im Leben, umgeben von Geschehnissen, die unbegreiflich scheinen, aber schon der Anspruch, verstehen zu wollen - eine Gefahr und Falle?!

Ob nun Bücherverbrennung oder MS - überall große Reden und ein Verschwinden von Fähigkeiten, Gehstrecke, Halt und Rahmung.

Fortan freigesetzt -

„Die größte Gefahr ist, dass Du zu vorsichtig wirst.“

Pia

Video

--
Alles was lebt ist heilig.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum