weshalb meine Reaktion (Straßencafé)

Jakobine, Samstag, 27.06.2020, 12:47 (vor 46 Tagen) @ Jakobine

Ich habe nachgedacht und bin auf folgenden Grund gekommen - neben dem, dass Humor eben auch nicht für alle gleich ist - ist der Film im Kontext unser Diskussion, wer angeblich der Verschwörung anhängt und wer die Wahrheit, das Richtig und Falsch gepachtet hat, zu sehen ist.
In diesem Kontext hatte ich das nicht witzig empfunden. Das hat mich verletzt. Möglicherweise war es so nicht gemeint, aber nach all dem was hier gelaufen ist, kommt man einfach darauf.
Die Sache mit Brian lasse ich mal aussen vor.

Jedenfalls fahren wir Anfang der Woche mit dem Wohnmobil in Urlaub, ich hoffe, dass ich so mehr Abstand zu all dem Coronaauswirkungen bekomme. Gerade fangen wir wieder mit unseren Kulturveranstaltungen an und es ist ziemlich schwierig, die Dinge umzusetzen.
Da wir Schlösser, Burgen und Kirchen besuchen, was wir sehr oft auch im Ausland tun, ist diesmal wieder Ostdeuschland geplant.
Da wir uns sehr mit dem Mittelalter beschäftigt haben, insbesondere mein Mann, kann ich inhaltlich zu dem "humorvollen Film" nur sagen, der Aberglaube hat sich trotz der Aufklärung bis in unsere Zeit erhalten. Grüße Jakobine


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum