Run auf den Corona-Impfstoff (Allgemeines)

fRAUb, Mittwoch, 20.05.2020, 22:46 (vor 8 Tagen) @ tournesol


Ich weiß, dass msn zu Microsoft gehört. Als Werbung für Trump kommt dieser Artikel bei mir nicht an, vielleicht wirkt er auf Anhänger mit einem ähnlich schlichten Weltbild so. Für mich kommt darin rüber, was ich dazu geschrieben habe 'Schnelligkeit und Riesengeschäft geht vor Sicherheit'. Was soll es sonst bedeuten, wenn ich lese:

Es ist ein reiner wirtschafts- und verkaufs- Artikel.


Weltweit wird an mehr als 100 möglichen Wirkstoffen für einen Impfstoff gearbeitet. Die Zahl der Impfstoffprojekte liegt bei über 120, von kleinen Firmen wie Biontech aus Mainz oder Curevac in Tübingen bis zu Weltkonzernen wie Sanofi und GlaxoSmithKline. Und eben auch Moderna aus Boston in den USA. Die Aktien von Moderna verzeichneten ein Plus von fast 20 Prozent, nachdem ein Impfstoff-Kandidat der Firma bei ersten Tests vielversprechende Ergebnisse gezeigt hatte.
Die US-Gesundheitsbehörde FDA stellte daraufhin eine beschleunigte Zulassung des Mittels in Aussicht. Moderna hat den Angaben zufolge eine Vereinbarung mit der Schweizer Pharmafirma Lonza, um den Impfstoff nach der Zulassung in großen Mengen herstellen zu können. In Zürich stiegen Lonza-Aktien zeitweise um mehr als vier Prozent auf ein Rekordhoch.

Auf mich wirkt das bedrohlich. Ist das Werbung für Trump? Ich würde mich nicht auf ihn fokussieren, weltweit machen alle bei diesem Wettlauf mit, die das nötige Kapital dafür aufbringen können.

Nicht nur auf dich wirkt das bedrohlich. (und nicht nur das) Ich persönlich hatte gehofft, dass die Welt vielleicht jetzt zur Besinnung kommen könnte. Aber das Gegenteil ist der Fall. Es scheint, als treibt man es jetzt noch doller.


Einen Überblick gibt es hier:

https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/woran-wir-forschen/impfstoffe-zum-schutz-vor-coronavirus-2019-ncov


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum