Realität gemeinsam schaffen (Allgemeines)

Tiff-Ahn, Donnerstag, 13.02.2020, 18:07 (vor 227 Tagen) @ IceUrmel

Ja aber es kann eine politische Athmosphäre der Aufklärung da sein, die inspirierend wirkt, die könnte das ausgleichen. Die ist aber weg.

Wann soll die (seit Gründung der BRD) gewesen sein?

erst nach der Gründung? Es gab sie partiell in den60er, 70er und 80er Jahren, aber von unten nicht von oben kommend.
Mit ging es darum, dass wenn der Staat mündige Bürger*innen wollen täte, täte er eine solche Athmosphäre schaffen.


Das habe ich mich auch schon gefragt und muss zugeben, dass ich manchmal denke: hat alles keinen Zweck.

Das will ich nicht sagen, aber vielleicht passt der Weg nicht?

Was wäre/ist denn Dein Weg?

Ich wollte eigentlich darauf hinaus, dass ins "Kabarett gehen" alleine nix hilft und "Kabarett machen" eher kontraproduktiv zu sein scheint. Das hat Pispers ja auch erkannt: Kabarett ist ein moderner Ablasshandel und er führt nicht in Aktion.

Mein Weg - ich bemühe mich um gute Beziehungen zu meinen Leuten und versuche auf einiges wichtiges hinzweisen.
Ich habe mich einige Jahre für Direkte Demokratie eingesetzt, seit einiger Zeit schlummert unser Trupp, nach dem 2. Jahr konnten wir uns nicht mehr über den Weg einigen. Was Komunikation angeht, da ist bei uns allen noch viel Luft nach oben.

Und ich habe das Glück für ein großes Netzwerk arbeiten zu dürfen, das Heilpflanzen- und Gartenwissen vermittelt.
Das ist ein superguter Weg finde ich: Die Leute können sich selbst ermächtigen in Sachen Ernährung, Gesundheit und Medizin UND machen sich frei von so ungesunden Abhängigkeiten.
Und es hat noch einen anderen Effekt denke ich: Nur was mensch kennt kann mensch lieben und was mensch liebt schützt mensch auch.

Aber gibt es wirklich noch eine Wahl?

Ja. Zur Not „Die Partei“, „Die Pudelaffinen“ oder „Die Strickstrümpfe“ wählen.

:-) stimmt.

Das finde ich wirklich schade, da es mich interessiert.

Vielleicht gibt es mal ne andere Gelegenheit.


Na klar wird die gewollt, weil es um Machtsicherung und Machterhalt geht. Das bedeutet aber nicht, dass man darin verharren muss.

Ne, aber die Frage ist, wie werden die wach?

Heutzutage ist die Welt komplexer, weil wir Menschlein mit einer Vielzahl an Informationen umgehen müssen, die es früher gar nicht gab. Aber wir werden es lernen.

Was?


[quote]„Demokratie ist die Hoffnung einer Dialogfähigkeit trotz völlig unterschiedlicher Interessen“, sagt Herr Mausfeld.

Und weiter: „Weil wir gezwungen sind unsere subjektiven Interessen in irgendeiner Weise über Verstandestätigkeit (deshalb spielt der mündige Bürger so eine große Rolle) zu objektivieren. Und erst wenn ich diesen Schritt/die Anstrengung unternommen habe, zu sagen, ich versuche mal meine Welt in deine verstehbar zu machen, dann können wir zu einem Austausch kommen.“

Der Debattenraum ist das Herzstück der Demokratie! thumb up[/quote]
Danke :-) :clap: darum gehts!

Wut tut gut und macht MUT! Ich glaub, das hilft auch bei MS rofl

Naja, ein kühler Kopf erscheint mir (zumindest bei MS) besser geeignet, aber manchmal gehen einem die Gäule durch.

Gab es da nicht ein Buch "Entrüstet euch!"
Sorry, ich meinte Zorn,
laut Schramm sagte mal ein Papst auch:

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zu Hand geht.
und von Thomas von Aquin:
"Der Zorn ist eine der großen Gestaltungskräfte der Menschheit"
https://www.youtube.com/watch?v=D0l2OJYZlAw
Ich glaub, das gilt auch für MS!
flowers


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum