Realität gemeinsam schaffen (Allgemeines)

IceUrmel, Dienstag, 11.02.2020, 16:11 (vor 6 Tagen) @ Tiff-Ahn

Du hattest zu meinem Punkt, dass man hervorragende Formate bei den Öffentlich Rechtlichen auch in den Mediatheken findet („Es gibt die Mediatheken, da kann man zu jeder Zeit alles in Ruhe angucken.“) angemerkt, „Richtig, wer sucht. der findet, aber warum stehen die nicht an erster Stelle?“

Darauf bezieht sich mein Hinweis: „Weil unsere 1.Stelle nicht unbedingt die der anderen ist.“ und ich meine damit, dass das eben unsere Einordnung ist und nicht unbedingt die der anderen Nutzer*innen. Die mögen vielleicht lieber Naturfilme, Talkshows oder Ratesendungen.

Übrigens gibt es heute Abend im ZDF „Frontal 21“ und „Die Anstalt“ – ich werde gucken, und falls ich einschlafe (was aufgrund meiner Schlappheit nicht ganz abwegig ist :-( ) finde ich sie in der Mediathek.

Zur Demokratie:

Da sie von allen Menschen gestaltet und gelebt wird, sind auch die entsprechenden negativen Auswüchse menschlichen Handelns oder Unterlassens allgegenwärtig.

Ja, wir leben in Deutschland in einer Demokratie, aber wir müssen (z.B. mithilfe des Investigativ-Journalismus') weiter daran arbeiten, Missstände aufzudecken, Verantwortliche auch tatsächlich in die Verantwortung zu nehmen und Aushöhlungen durch verschiedenste Akteure zu begrenzen.

Ich spreche von begrenzen, weil ich davon ausgehe, dass es nie vollumfänglich gelingen wird, alle Auswüchse, zu denen Menschen so fähig sind, zu verhindern.

Zum Thema „ehrliche Kommunikation“ schließe ich mich Tournesols Einschätzung an. Dies ist immer auch eine Frage der eigenen Sozialisation, Haltung, Bildung etc.

Meine Woche hat „ausbaufähig“ angefangen, mal sehen, wie sich die Dinge weiterentwickeln – ich danke Dir für die Nachfrage. Dann drücke ich uns beiden die Daumen, dass es mit Rückenwind weitergeht ;-)

Liebe Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum