Realität gemeinsam schaffen (Allgemeines)

Tiff-Ahn, Dienstag, 11.02.2020, 07:37 (vor 54 Tagen) @ IceUrmel

Weil unsere 1.Stelle nicht unbedingt die der anderen ist.

welcher "ANDEREN?. Wer sind die?

Na, ein bisschen Mühe kann man sich doch machen, oder? Es hilft, wenn man wie Du – so ist jedenfalls mein Eindruck – neugierig bleibt, nachfragt und selber recherchiert.

Ja natürlich. Aber mir gehts um was anderes. Ist die absolte Grundvoraussetzung für eine Demokratie nicht eine ehrliche Information? Wenn die sich darauf beschränkt, dass es diese nur versteckt gibt und die dann über undemokratsche Praktiken informiert, dann stimmt doch was nicht, empfinde ich jedenfalls.


Für mich ist die Demokratie die einzig akzeptable Staatsform.

Ich bekomme jedes Mal die Krise wenn mir jemand erzählt, sich mit Politik auseinanderzusetzen sei so langweilig. Oder wählen gehe man nicht, weil sich ja sowieso nichts ändere.

Demokratie bedeutet Arbeit.

Sie muss von allen Teilen der Gesellschaft wachsam verteidigt und geschützt werden.

Untergrabungen/Aushöhlungen – gleich von welcher Seite - dürfen nicht geduldet werden. Nicht durch Desinteresse, nicht durch gezieltes Wegsehen und nicht durch strategische Interessen.

Und ich würde mich über mehr Mitbestimmung und Durchlässigkeit freuen und unsere gewählten Volksvertreter*innen um zufällig ausgewählte Mitbürger*innen ergänzen. So etwa im Verhältnis 2/3 : 1/3.

Mir gehen gerade noch tausend Dinge durch den Kopf – ganz schön schwierig, so eine „einfache“ Frage ;-)

Danke, ja und was meinst du - leben wir hier in D in einer Demokratie?
Ich find es übrigens auch sehr schwierig und da bin ich Mausi sehr dankbar, der die Dinge sehr sorgfältig sortiert und klärt.

Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche!

Danke dir auch :-) . Meiner war auf allen Ebenen so wie hier das Wetter, ganz schön heftig.
Hoffe die deine hat besser angefangen flowers


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum