Realität gemeinsam schaffen (Allgemeines)

Tiff-Ahn, Samstag, 08.02.2020, 21:59 (vor 8 Tagen) @ IceUrmel

Hallo IceUrmel,

Mausi gehört zu meinen Lieblingsanalytikern, so klug und voller Menschenliebe. Als ich das erste von ihm hörte (das velinkte Interview) das war für mich unglaublich erleichternd, weil das ganz ungute Gegrummel im Bauch endlich verstanden werden konnte.

Z. B. warum ich mir in den Nachrichten anhören muss, dass die Aktien von Merck, Novartis, Bayer oder wer auch immer mitdem neuen MS-Medikament "...", um soundsoviel steigen.
Was mich interessiert hätte, wäre: Wieviel Leute wurden heute geheilt. Warum ist das nicht Thema in den Nachrichten?
So wurde die Denke in unserer Gesellschaft gestylt, krass oder?
Und niemand regt sich auf.
Solche Realitäten wurden geschaffen, absichtlich!

Nicht nur im großen gesellschaftlichen Zusammenhang empfinde ich seine Ausführungen als sehr hilfreich, auch in Bezug auf meine eigene Biographie.

Ich kenne Leute, die sagen, ich mag das nicht anhören, es ist so deprimierend. Eine Freundin von mir aber sagte, nein, mich deprimiert es nicht, im Gegenteil, ich fühle mich ermächtigt. Und so geht es mir auch.

Ken Jebsen ist echt schwer auszuhalten, ich hab auch Mühe mit seiner Art, aber er holt verdammt gute Leute vor sein Mikrophon und verschafft ihnen so eine Öffentlichkeit, was eigentlich Aufgabe der öffentlich-rechtlichen wäre, und die versagen da in großem Stil.

Ken Jebsen wird massiv und manchmal übelst angegriffen und ich denke, vielleicht muss man so extrem drauf sein wie er, um das auszuhalten und durchzuziehen.

Liebe Grüße flowers


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum