einfache frage! einfache antwort? (Therapien)

Mimmi, Samstag, 11.01.2020, 14:33 (vor 8 Tagen) @ moi

Merkwürdige Frage. Weder die schubförmige, noch die primäre oder die sekundäre MS (mit und ohne aufgesetzte Schübe) lässt sich komplett stoppen.
Zugelassen für die sekundäre MS sind Cladribin und Siponimod.

Zu Siponimod:
In einer Phase-III-Studie (EXPAND) zeigten etwas weniger SPMS-Patienten unter Siponimod eine Behinderungsprogression nach drei Monaten als unter Placebo:

Siponimod: 26% (288 von 1096 Patienten)
Placebo: 32% (173 von 545 Patienten)
Hazard-Ratio 0,99; 95%-Konfidenzintervall 0,65–0,95; relative Risikoreduktion 21%; p = 0,013

Auch wenn es schön wäre glaube ich nicht, dass die MS bei jedem irgendwann ausbrennt - da hab ich doch einige Negativbeispiele vor Augen. Natürlich denkt man sich, dass es bei Person xy nicht mehr schlimmer werden kann und doch schreitet der Verfall weiter voran, bis wirklich nichts mehr geht, außer "Ruhe in Frieden".

Daraus den Forschern einen Vorwurf zu machen und zu behaupten es würde nur daran geforscht was lukrativ ist, halte ich für lächerlich.
Ein Medikament welches die MS wirklich stoppen könnte wäre ein finanzieller Hauptgewinn. Dazu natürlich noch ein Mittel, welches bereits entstandene Schäden wieder repariert.

In Göttingen gibt es die wachsende MS Brain Bank und einen der Forscher konnte ich mal persönlich sprechen. Ein Durchbruch ist noch lange nicht in Sicht. Es wird Grundlagenforschung betrieben, aber man bekommt das Rätsel einfach nicht entschlüsselt. Dieser Mann erschien mir sehr ehrlich, auch hinsichtlich der Wirksamkeit der aktuell zur Verfügung stehenden Medikamente.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum