... spricht! (Therapien)

fRAUb, Freitag, 10.01.2020, 12:54 (vor 17 Tagen) @ moi

galadriel ist keine göttin, sondern eine elfin in j. r. tolkiens "herr der ringe". im film wurde sie von gwyneth paltrow gespielt.

flowers

achtung! besser folgendes nicht lesen, wenn neuerkrankt oder verblendet!

ganz unrecht hat die hiesige galadriel nämlich überhaupt nicht. gegen ms kann man nichts machen! ob mit oder ohne medikamente, nach einer gewissen zeit bleiben die schübe mit rückbildung der behinderung aus und die krankheit verschlechtert sich zusehends, das dauert mal kürzer, mal länger. deswegen sollte man sofort und jetzt leben und lieben!

einzig, dass forscher noch immer, nach etwa 20 bis 40 jahren, nichts gefunden haben, was ms stoppt, stimmt mich regelmäßig sehr sehr nachdenklich. zum mars kann man (unbemannt) in ungefähr einem halben jahr flugdauer fliegen.


Genau: Wir beauftragen Elon Musk mit der MS-Forschung!

Na dann, wird's ja! Don't Panic!

wie gut, dass es hier so hochintelligente leute wie dich gibt! also, die idee mit elon musk ist sehr gut, aber dessen idee mit der gigafactory nicht. elektronische antriebe für autos sind zu kurz gedacht. nun, musk soll ja nicht denken, sondern die ms-forschung finanzieren.

das verleiht gewissermaßen unsterblichkeit und macht mehr sinn, als eine steinwüste im all urbar zu machen.

eeeeeeeeeeeeeeelon, wir brauchen dich und dein geld......

Ja super. Das hatte ich befürchtet. Es tut mir sehr leid dass ich darüber geschrieben habe.
An den Tagen, wo die fatique zuschlägt, reicht's nicht mal für Mensch Ärger dich nicht!
Und kombinieren kann jedeR.

2. Steht dahinter die Akzeptanz, dass Forschung finanziert werden muss. Vielleicht könnte man so generell die Finanzierung interessensunabhängig gestalten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum