Einschränkungen für Alemtuzumab (Lemtrada) empfohlen (Therapien)

IceUrmel, Mittwoch, 06.11.2019, 15:11 (vor 6 Tagen) @ Lisa


Jetzt soll die Behandlung nur noch in bestimmten Krankenhäusern erfolgen, aber ist das weiterhin ambulant oder heißt das ab sofort stationär?

Hi Lisa,

ich interpretiere, dass ein stationärer Aufenthalt (1. Jahr = 5 Tage und 2. Jahr = 3 Tage) mit den entsprechenden Sicherheitsparametern (Spezialisten sowie der Möglichkeit intensivmedizinischer Betreuung) im Falle eines Falles gemeint ist.


Was soll das bringen, wenn man direkt nach der fünften Infusion entlassen wird und am Samstag zu Hause den Schlaganfall oder Herzinfarkt bekommt und man dann nicht in dieses Krankenhaus kommt.

Gute Frage – ich weiß es nicht. Vielleicht bekommt man einen Notfall-Pass o.ä. den man bei sich trägt?

Bereits vor der Zulassung war bekannt, dass die vorgeschriebenen monatlichen Kreatinin- und Urinkontrollen nicht engmaschig genug sind, um ein Goodpasture-Syndrom zuverlässig zu erfassen. Ähnliches habe ich bei meinen Leberwerten erlebt, das geht innerhalb von wenigen Tagen bis zum völligen Organversagen und bisher zum Glück auch genauso schnell wieder in die andere Richtung.

Auweia, da fällt mir nichts mehr zu ein – außer, dass Du mittlerweile mehr weißt als viele Mediziner. Und das ist meiner Überzeugung nach auch das Beste: Expertin in eigener Sache sein/werden.

Liebe Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum