Einschränkungen für Alemtuzumab (Lemtrada) empfohlen (Therapien)

IceUrmel, Dienstag, 05.11.2019, 15:26 (vor 30 Tagen)

Die EMA (European Medicines Agency) beurteilt Wirkstoffe nicht nur vor einer potentiellen Zulassung, sondern auch danach. Die Rede ist von Pharmakovigilanz. Im Rahmen dieser Nachbeobachtung fielen dem Ausschuss für Risikobewertung bei Alemtuzumab seltene aber durchaus schwerwiegende Nebenwirkungen auf.

Diese betreffen Herz-/Kreislauf und weitere Autoimmunerkrankungen. Die Herz-/Kreislauferkrankungen stehen im zeitlich nahen Zusammenhang mit der Infusion. Immunvermittelte Erkrankungen treten eher später auf.

Bei bestimmten Herz-, Kreislauf-oder Blutungsstörungen und bei Patienten mit weiteren Autoimmunerkrankungen (also zusätzlich zur MS) sollte Alemtuzumab gar nicht mehr eingesetzt werden.

https://www.amsel.de/multiple-sklerose-news/medizin/einschraenkungen-fuer-alemtuzumab-empfohlen/

Liebe Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum