Wer „heilt“ hat Recht (Allgemeines)

Edithelfriede @, Nordhessen, Sonntag, 03.11.2019, 18:52 (vor 10 Tagen) @ W.W.

Ich denke, es ist eher umgekehrt, dass eine PML nicht frühzeitig erkannt wird, weil die Symptome für Auswirkungen der MS gehalten werden.


Ich weiß gar nicht, ob es eine PPMS wirklich gibt, oder etwas ist, was schwer erkennbar ist und deshalb oft missinterpretiert wird.:confused:

W.W.

Sehr geehrter Herr Dr. W.W.
Als ich in 1990 mit dem MS Verdacht dh bei nur leichten Sehstörungen
und Mißempfinden im rechten Arm und Bein feststellen lassen wollte
war das meinem jungen Neurologen leider nicht möglich. Er war und ist
ist später nur noch als Psychiater tätig.

1994 hatte ich von einem inzwischen berenteten anderen Neurologen
und durch MRT bei halbseitiger Erblindung meine MS festellen lassen.
Vegetarische Ernährung im Sommer hatte mich denoch einen kleinen
Schlaganfall bekommen lassen und im August wurde mein Herzfehler im
HKZ in Rotenburg operiert. Wegen meiner MS hatte mir eine
unerfahrene Neurologin Rebif verordnet doch ich habe mir mit Hilfe
eines Apothekers CBDöl kommen lassen. Ob ich PPMS https://www.trotz-ms.de/wissen/grundlagen/nachgefragt-diagnose-und-therapie-von-ppms habe weiß ich
nicht? Aber durch Dronabinol war es mir besser gegangen.

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!
Sommer 2o19 bdwußtlos ins ins Krankenhaus nach vier Wochen wieder heim unter Betreuung meiner Tochter.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum