Avatar

MS durch Immunmodulation bei EBV (Allgemeines)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 02.11.2019, 18:56 (vor 15 Tagen) @ Boggy

.
Mir ist bei Boggys Link (danke:clap:)

noch was anderes aufgefallen:

"Das von den englischen Virologen Michael Epstein und Yvonne M. Barr beschriebene EBV findet sich bei einem Großteil der Weltbevölkerung, wird aber zumeist vom Immunsystem in Schach gehalten."

Meine Schlußfolgerung daraus:

Wenn jmd. ein Problem hat, das klinisch als MS betrachtet wird, tatsächlich aber *nur* EBV ist und auf dieses Problem hin mit Immunmodulatoren behandelt wird, geht das Risiko ein, dass EBV erst
"so richtig loslegt"

Ist das logisch oder lieg ich daneben?


https://www.mta-dialog.de/artikel/epstein-barr-virus-macht-sich-unsichtbar.html

"Epstein-Barr-Virus macht sich unsichtbar

Medizin 06.10.2016 Kli

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum