Als Veganer mit MS muss man friedlich sein! (Allgemeines)

Edithelfriede @, Nordhessen, Samstag, 02.11.2019, 13:29 (vor 14 Tagen) @ W.W.

Liebe MS Interessenten
Als seit nun seit 30 Jahren erfahrene MSlerin hatte ich Erfahrungen
mit Medizinern gemacht aber die besten sind leider verstorben oder
kann ich nur aus der Ferne betrachten.
Der Münchner Neurologe bei dem ich 1990 gewesen war bei minimalen
MS Anzeichen wie Sehstörungen und Mißempfindungen rechts in Arm und
Bein hatte mich zwar gründlich untersucht aber die Ergebnisse von den
Untersuchungen liesen ihn mir sagen das ich KEINE MS HÄTTE!
Aber da mein Onkel grad daran verstorben war und mein Vater auch MS-krank
war hatte er mir auch eine Bewegungstherapie empfohlen.
Dieser Mediziner ist jetzt nur noch als Psychologe/Psychiater tätig.
Der Arzt den ich zuerst als Psychotherapeuten aufgesucht hatte
wollte mir wie der Neurologe auch keine Medikamente geben aber auf
mein Drängen und nach dem MRT verordnete er mir doch Prednisolon,
also Kortison in 1994.
Mein 1992 geb. Sohn und dann zweijähriger Sohn konnte von mir
deshalb keine Milch mehr bekommen und wurde deshalb Veganer?
Meine Tochter wurde 1995 geboren aber sie ist auch Veganerin
wie ihr Vater.
Medikamente nehme ich nur fürs Herz und etwas CBDöl für die MS.
lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!
Sommer 2o19 bdwußtlos ins ins Krankenhaus nach vier Wochen wieder heim unter Betreuung meiner Tochter.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum