Avatar

Wenn man nicht genau weiß, was eine MS ist... (Allgemeines)

Meta @, im Wald, Freitag, 01.11.2019, 17:01 (vor 16 Tagen) @ W.W.

Oder weiß man es und verheimlicht es nur?:confused: Oder macht ein großes Fragezeichen?

Also wenn man mich fragt: "Ich weiß nicht, was die MS ist." Eine Entzündung? Ein Autoimmungeschehen? Degenerativ? Eine Vergiftung? Ein Impfschaden? Folge eines Ernährungsfehlers? Eine Zivilisationskrankheit?

Aber ich werde das Gefühl nicht los, viele wüssten ganz genau, was die MS sei, und reden darüber wie eine Tatsache, die nur noch nicht endgültig bewiesen sei.:-(

Und wenn man mich totschlägt: Ich kann nicht sagen, was die MS ist!:-(


???

Sie haben mehrere Bücher über MS geschrieben, hatten ein eigenes MS-Forum und schreiben seit Jahren hier bei den Ufos die allermeisten Beiträge...

Sie wiederholen ihre persönlichen Hypothesen über die MS permanent.

Wenn es nach ihnen geht, ist die MS doch lebensstilbedingt, oder verstehe ich sie seit so vielen Jahren etwa falsch?

M.E. tragen sie durch ihre widersprüchlichen Äußerungen mehr zur Verwirrung über die MS, als zur Aufklärung über sie bei.

Mir sind ihre sich ewig im Kreise drehenden Dikussionen schon länger zu anstrengend und sie führen zu nichts, ausser zu noch mehr Vorurteilen und Unverständnis.

Ich bin froh, dass es in diesem Forum Schreiber wie Boggy gibt, sonst würde ich hier längst gar nicht mehr schreiben/lesen.

Was die notwendige und wichtige Pharma- und Leitlinienkritik angeht gibt es inzwischen die MS-Stiftung Trier.

Haben sie sich jemals gefragt, warum Jutta Scheiderbauer es vorgezogen hat eine zeitlang im ehemaligen DMSG-Forum zu schreiben, statt bei Ihnen oder den Ufos?

Ich ja und ich habe auch eine Antwort für mich gefunden...

--
Vorsicht vor Energievampiren!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum