Schmetterlinge in China (Allgemeines)

Marc @, Freitag, 01.11.2019, 14:36 (vor 20 Tagen) @ stefan

„Risikofaktor“, das war mein Begriff dafür, weil ich das aus meiner Sicht ja auch für realistisch halte. Die entsprechende Firma wird das wahrscheinlich anders bezeichnen in Richtung „Ursache“.

Von Ursachen zu sprechen, das halte ich selbst für mehr als schwierig, schon die Frage nach einem warum? macht mir oft diskursive Bauchschmerzen. So, wie wenn schon der Schmetterling in China Einfluss auf unser Wetter ausübt, was mag da noch „Ursache“ bedeuten?

Hallo Stefan,

Danke für deinen Beitrag. Du hast deine Gesprächspartner gut vertreten. Man kann durchaus klar von einem Auslöser sprechen, von dem man erst in 30 wissen würde, ob die Impfung dagegen wirkt.

Wenn ich gerade mehr Zeit hätte, würde ich auch mal mehr dazu schreiben. Wie auch immer, lass dich nicht von diesen ewigen Totschlagsargumenten wie „Solange die Ursache für MS nicht wirklich geklärt, ist das alles sinnlos...“ blenden.

Man versteht genug von den pathologischen Vorgängen bei dieser Diagnose bereits heute um entsprechend zu handeln. Mehr will ich an dieser Stelle nicht schreiben weil sonst wieder mal eine ergebnislose endlos Diskussionsschleife entstehen wird.

Grüße,
Marc


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum