... gehe ich zu Wiki oder finde andere Themen/Menschen/Abenteuer (Allgemeines)

W.W. @, Donnerstag, 31.10.2019, 15:46 (vor 15 Tagen) @ stefan

Oder weiß man es und verheimlicht es nur?


Bisschen Verschwörungsideen am Morgen?

Wenn jemand wissen möchte, was MS ist, dann ist häufig der erste Weg zu Wikipedia.

Das ist sicher sehr interessant und zutreffend, was du schreibst, aber geht es nicht gerade darum, dass man in Zweifel ziehen könnte, was Wikipedia zur MS schreibt. Schon seit Jahren wende ich mich gegen Definitionen, die das eigene Denken schwieriger machen.

Es erschreckt mich, dass die meisten Menschen nicht wissen, um was es sich bei der MS handelt, indem wegwerfend so argumentiert wird: "Im Grunde genommen wissen wir ja alle, wes Pudels Kern die MS hat, aber es stimmt natürlich, endgültig bewiesen haben wir es nicht! Aber eigentlich ist das nur eine Formsache."

Ich glaube das nicht und beharre darauf: Wir haben keine Ahnung, was die MS ist!

Gruß nach Berlin,

Wolfgang

PS: Sind wir nicht auch hier, um die Ursache der MS zu finden? Also ich meine diejenigen, die noch nicht so ganz überzeugt sind, dass die MS so etwas wie eine Autoimmunkrankheit ist, die den Menschen aus heiterem Himmel überfällt, wie eine Pestepidemie oder eine Syphilis. Und die man prima mit genmanipulierten Meerschweinchen nachbauen kann.

Ich glaube - um mal einen halbwegs neuen Gedanken in diese Runde zu schmeißen -, dass die MS so etwas ist wie früher eine Tuberkulose. Aber - ich müsste es ja eigentlich als Arzt wissen - ich weiß nicht genau (trotz Chopin und Kafka), wie eine Tuberkulose damals verlaufen ist; auch nicht, wie viele Gesichter die Syphilis gehabt hat (z.B. Nietzsche).

Je mehr man sich mit Tuberkulose und Syphilis beschäftigt, desto mehr begreifen wir, dass man in Wikipedia nicht nachlesen kann, was eine Tuberkulose oder eine Syphilis ist. Etwas ganz Ähnliches gilt für die MS.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum