Bei MS ist Kortison ist abzulehnen! (Allgemeines)

Edithelfriede @, Nordhessen, Montag, 28.10.2019, 18:34 (vor 16 Tagen) @ Alena

Liebe Alena

Meine negativen Erfahrungen mit Kortison möchte ich Ihnen gern mitteilen
vor allem deshalb weil sie so negativ waren. Sie hatten mich gezwungen 2007
in Rente zu gehen und leider habe ich nach 6 Mitoxantroninfusionen
bis 2009 aktuell noch einen Herzinfarkt bekommen. Im HKZ in Rotenburg
haben die Ärzte die Lücke in meiner Herzwand zwar repariert aber gesund
bin ich davon natürlich nicht geworden.
Nachdem ich ohne wirkliches Bewustsein ins Krankenhaus in Kassel und danach zur
Reha in Bad Zwesten gekommen war habe ich endlich die Herzop in Rotenburg
bekommen.
Aber meine MS ist gleichbleind geblieben mit EDSS6.5 weil ich nichts
von der Bfarm hören konnte.
Gerne melden ich meinen Behandlungsfehler mit Cortison- und
Eiseninfusionen natürlich aber ich bräuchte dazu einen RA.
Der Anwalt hätte mir nur weitere Kosten verursacht und eine Klage
gegen die Eisen-Pharma war und ist zwecklos!
Nicht vegetarisch sondern vegan will ich nun leben aber ob ich ich dadurch
allein wieder meine MS bessern kann?
Mein früherer Neurologe war gegen Kortison aber im fast bewustlosen
Zustand hatte ich nicht verhindern können so falsch behandelt zu werden.
Vegane Ernährung möchte ich nur empfehlen und im HKZ konnten Sie mir das
auch geben.

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!
Sommer 2o19 bdwußtlos ins ins Krankenhaus nach vier Wochen wieder heim unter Betreuung meiner Tochter.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum