Dorf (Straßencafé)

W.W. @, Montag, 28.10.2019, 12:53 (vor 17 Tagen) @ agno

Lieber Wolfgang
Letztens bei einem verspäteten Morgenkaffee mit einem Ortsvorsteher eines kleinen Dorfes.
Nachdem er 20 Minuten von seinen Projekten erzählt hatte, kam noch ein vollkommen verständnisloser Nachsatz:
Du, letztens kam jemand und beklagte sich dass er gemobbt werde.
Der zieht hier her, hat sich noch nirgens eingebracht, kennt niemand & fühlt sich gemobbt, weil ihn jemand nicht grüßt.
Dann musst Du halt weiter ziehen, habe er geantwortet.

Lieber agno,

weißt du, wovor ich panische Angst habe? Dass so ein idyllisches Dorf von Jehovas Zeugen besetzt wird. Ich glaube, es geht nicht darum, dass man arrogant ist und sich nicht "einlässt" (das ist die Sicht der Alteingesessenen), sondern darum, dass ein Dorf einem enormen Druck aufbauen kann, der einem die Luft zu atmen nimmt. Ich weiß das, weil ich ab und zu unseren Stammtisch von ferne sehe.

Wolfgang

PS: Es geht nicht um ein kleines gallisches Dorf, sondern um das Ufo-Dorf, in dem Zoe so gern einen virtuellen Schuhladen eröffnen möchte.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum