Kein Dorf weit in Sicht (Straßencafé)

stefan ⌂ @, Berlin, Sonntag, 27.10.2019, 16:50 (vor 23 Tagen)

Wir sind hier bei den „Ufos“, einem aus meiner Sicht unverbindlichen virtuellen Sammelbecken sehr individueller Menschen, bei denen ich regelmäßig das Gefühl habe, es gibt quasi so gar keine Gemeinsamkeiten, außer der Unterschiedlichkeit, und der Vielzahl der verschiedenen Interpretationen und Lesarten der dargebotenen Texte.

Ohne reale Begegnungen, Treffen, Austausch, sich aufeinander einlassen, wenn sich Menschen zunehmend einmauern, in der Privatheit verschwinden, Städte werden zu anonymen Ameisenhaufen, dann gilt es vielleicht gerade wieder sich aufzumachen, aufzulösen aus alter Struktur.

Wollten wir ein Dorf sein - wo sind die gemeinsamen Plätze, jenseits dem Spiel mit dem Pfarrer.

Die Ufos- vielleicht gerade ein Sinnbild aktueller gesellschaftlicher Situation?!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum