Kuchen backen (Straßencafé)

W.W. @, Montag, 23.09.2019, 10:40 (vor 30 Tagen) @ naseweis

Es war ein großer Moment, als 1993 das erste Betainterferon-Präparat zur MS-Therapie zugelassen wurde. Das ist fast 30 Jahre her. Haben sich die Erwartungen bestätigt? Nach meinen Beobachtungen geht es den MS-Betroffenen seit Einführung der sogenannten Basistherapie schlechter als zuvor, nur ist die Therapie wesentlich teurer geworden.

Ich sage das so klipp und klar, damit die, die anderer Ansicht sind, ebenso klipp und klar sagen können, was durch die Basistherapie besser geworden ist.

Wir feiern am 25.9.2019 das vierjährige Jubiläum des Ufo-MS-Forums, und ich will mich vor allen bei Uli bedanken, dass er dieses Forum gegründet und klug und behutsam geführt hat.

Man hat den hier vertretenen Ansichten viel Spott und Häme entgegengebracht, indem z.B. bestritten wurde, dass 1. die MS ohne medikamentöse Behandlung besser verläuft, 2., das "watchful waiting" dem "hit hard ans early" überlegen ist, und 3. wurde hier sogar in Frage gestellt, dass die Cortisonbehandlung des frischen Schubs sinnvoll sei.

Ich möchte daran erinnern, dass das sehr einschneidende und ziemlich problematische (mutige) Statements gewesen sind. Was wäre wohl passiert, wenn sie sich als falsch herausgestellt hätten? Hätte man dann nicht zu Recht alle, die, die dieses Forum zu verantworten haben, zur Rechenschaft gezogen?

Es ist so erstaunlich, dass man es kaum glauben mag, aber dieses Forum hat sich seit vier Jahren nicht geirrt, während sich die DMSG (DGN) seit 1993 irrt und nicht in der Lage ist, ihren Irrtum einzuräumen und zu korrigieren.

Es geht bei den Ufos um ein Forum, das MS-Betroffene informiert und in dem MS-Betroffene gern lesen. Das haben wir Uli, Jerry, Agno, Julia, Zoe, Kerstin undundund zu verdanken! Ich danke ihnen sehr!:-) :-) :-) :herzle: flowers

W.W.

PS: Das Wichtigste ist, dass dieses MS-Forum sich seit 4 Jahren nicht geirrt hat!!!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum