MS-Trier wird im AMSEL-Forum heftig angegriffen! (Allgemeines)

W.W. @, Donnerstag, 12.09.2019, 13:06 (vor 11 Tagen) @ IceUrmel

Was ich gut verstehen kann, ist, dass man bei dem Thema in Rage gerät. Denn fängt man erstmal an, sich mit dem System an sich zu beschäftigen, kann man gar nichts anderes bekommen als schlechte Laune.

Ich kann das auch gut verstehen! Interessant ist jedoch der Umstand, dass man Punkt für Punkt alles das wiederholt, was Jutta Scheiderbauer zu Recht an der DMSG kritisiert, aber dies in einer abfälligen Weise tut, als ob sie selbst keine ganz reine Weste anhabe und ab und zu das Kind mit dem Bade ausschütte.

Aber das ist ja genau das, was wir als Kritiker tun müssen, um aus dem Kritisierten das herauszumeißeln, was uns kritikwürdig erscheint!

Und ob AndyDoc so gutgläubig ist, wie Sie vermuten? Ich glaube eher, dass er ein eloquenter DMSG-Gläubiger ist, der voller Empörung seine anständige DMSG-Meinung hinausposaunen will. Das wird man ja wohl mal sagen dürfen!

Er ist ein betrogener Betrüger, denn er oder sie haben Jauche auf die Stiftung Trier geschüttet. Schließlich wäre es auch möglich gewesen, wenn man die Kritik so genau erkennt, dazu beizutragen, dass sich der Umgang der DMSG mit der MS bessert.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum