Avatar

Meine neue Neurologin (Allgemeines)

Meta @, im Wald, Montag, 09.09.2019, 19:46 (vor 9 Tagen)

macht bisher auf mich menschlich einen ganz guten Eindruck. Bin seit Januar 2019 einmal im Quartal bei ihr.


Ich schrieb hier und anderswo einiges über meinen EX-Neuro und Psychiater, der mich 18 Jahre meiner MS sowohl somatisch als auch psychisch gut unterstützt hat.
Er ging Ende 2018 leider in seine m.E. wohlverdiente Pension.
Mit 67 ( er fühlte sich jünger und kam auch so rüber).
Also nicht wie ein depressiver alter Mann, der von seiner Ehefrau unterdrückt wird;-)

++++++++++++++++++++++++++++++++

Meine neue Neuro hat mir keine fragwürdige BT empfohlen, die angeblich sogar bei SPMS helfen soll...
Nichtmal Cortison....


Wirkt auf mich nicht pharmagesponsort.

Wir lernen uns erst noch kennen und gegenseitiges Vertrauen aufzubauen.


Habe nach dem heutigen Termin bei ihr ein ganz gutes Gefühl.


Sie ist keine Fanatikerin, hört mir zu und schreibt mir die Rezepte raus, die ich von ihr möchte.


KG-Rezepte und symptomatische Mittel.


Meine MS ist nicht symptomfrei, fast eher lehrbuchmäßig;-)


Leider inzwischen fortgeschritten und eher so wie ihr "Ruf", was den Grad der Behinderung, die Spastiken und Schmerzen angeht.


Wenn es nach W.W. geht ist ja mein "Lebenstil" dafür verantwortlich*


Danke lieber W.W. es reicht ja noch nicht, dass ich schwerbehindert bin, Spastiken und ziemlich unerträgliche Schmerzen habe.

Dank ihnen weiss ich , dass ich selber dran Schuld bin!

:-D
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


*Ohne seine total ungewöhnlichen Weisheiten:-D (im Dauerwiederholungsmodus), wäre ich sicher niemals nicht selber darauf gekommen.:-) ;-)

--
Vorsicht vor Energievampiren!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum